Betreff
Beteiligung am europäischen Städteprojekt NET-IDEA 2022-2024
Vorlage
13-3/075/2022
Aktenzeichen
OBM/13-3
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Für das Projekt NET-IDEA (Network of European Towns for Interculturalism, Diversity, Equality & Anti-Discrimination) konnte die Stadt Erlangen/Büro für Chancengleichheit und Vielfalt gemeinsam mit europäischen Partner*innen Mittel der Europäischen Kommission für den Zeitraum 2022-2024 einwerben. Im folgenden Steckbrief werden Rahmenbedingungen, Ablauf und Ziele vorgestellt:

 

Förderzeitraum: Mai 2022 – April 2024

 

Fördersumme für die Stadt Erlangen: 28 000 €

 

Fördermittelgeber: Europäische Kommission (Programm “Citizens, Equality, Rights and Values Programme (CERV)”)

 

Beteiligte Akteur*innen: Projektpartner sind die Interkulturellen-Städte-Netzwerke der Länder Italien, Spanien, Portugal und Schweden sowie die Städte Lublin (Polen) und Erlangen. Aus den Länder-Netzwerken sind weitere 14 Städte an der Umsetzung beteiligt.

 

Inhalte des Projekts:

Ziel 1: Stärkung interkultureller Kompetenzen bei städtischen Beschäftigten.

Umsetzung durch: Entwicklung und Durchführung von Online-Weiterbildungen für städtische Beschäftigte bis Februar 2023. Im April 2023 richtet die Stadt Erlangen/Büro für Chancengleichheit und Vielfalt ein Treffen aus, bei dem das Weiterbildungsangebot evaluiert und die Erarbeitung von Ziel 2 vorbereitet wird.

 

Ziel 2: Verbesserung des Bewusstseins für interkulturelles Miteinander bei jüngeren Menschen.

Umsetzung durch:

1.    Ein Workshop und eine Veranstaltung vor Ort in Zusammenarbeit mit Jugendorganisationen (eine Kooperation mit dem SJR ist geplant).

2.    Internationales Jugend-Treffen im August 2023 zur Erarbeitung der Inhalte für eine internationale Social-Media-Kampagne.

3.    Durchführung der Kampagne bis Februar 2024.

 

Anlagen: Präsentation des Projekts NET-IDEA beim Kick-Off-Meeting der beteiligten Kommunen

 

2022