Betreff
Integrationsmonitoring der Stadt Erlangen
Vorlage
30-S/001/2014
Aktenzeichen
III/30-S
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Sachbericht der Verwaltung und die Präsentation im Ausschuss dienen zur Kenntnis.

Eine aktive Förderung und Unterstützung von Integration setzt umfangreiches, detailliertes und verlässliches Datenmaterial voraus, an dem sich politische Entscheidungen und Maßnahmen

orientieren können.

Am 30.04.2009 beschloss der Stadtrat den Aufbau und die Entwicklung eines Integrationsmonito-rings für die Stadt Erlangen. Dieser Informationsmonitor soll im zweijährigen Turnus fortgeschrieben werden.

Das Integrationsmonitoring bietet einen Überblick über Stand und Entwicklung der Lebenssituation von Menschen mit Migrationshintergrund in der Stadt Erlangen. Es stützt sich dabei ausschließlich auf Zahlen. Um diese Zahlen bereitstellen zu können, wurden Grunddaten in den folgenden Berei-chen gesammelt:

 

      Bevölkerung

      Integration durch Sprache und Bildung

      Integration durch Ausbildung und Beschäftigung

      Integration durch soziale Sicherung und Teilhabe

      Integration durch interkulturelle Öffnung

      Integration durch bürgerschaftliches Engagement

 

Anhand von Zeitreihen wird ein Vergleich der Lebenswirklichkeit von Menschen mit und ohne Mig-rationshintergrund ermöglicht. Dieser Vergleich gibt Aufschluss über die Chancengerechtigkeit und die Dynamik des Integrationsprozesses in Erlangen.

 

Auf Wunsch des Lenkungskreises Integration soll das aktualisierte Indikatorenset in diesem Ausschuss anhand einer PowerPoint-Präsentation vorgestellt werden.

 

Die nächste Aktualisierung des Monitorings erfolgt 2015.

Anlagen: ---