Der Stellenplan der Stadt Erlangen 2010 wird anhand der beiliegenden Liste A (2. Neufassung vom 02.2010) und der Liste B (2. Neufassung vom 02.2010) geändert und ergänzt.

1.    Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Die Stadt Erlangen soll mit den zur Verfügung gestellten Planstellen alle gesetzlichen und freiwilligen Aufgaben zum Wohle aller Einwohner erfüllen.

 

2.    Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Der Stellenplan der Stadt Erlangen soll 2010 anhand der beiliegenden Liste A vom 02.2010 und der Liste B vom 02.2010 geändert und ergänzt werden.

 

3.    Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Nach Genehmigung des Haushaltes durch die Regierung von Mittelfranken, sollen die Ergänzungen und Änderungen auf Verwaltungsebene sofort umgesetzt werden.

4.    Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

     

bei HHSt.      

Sachkosten:

     

bei HHSt.      

Personalkosten (brutto):

Siehe Listen

bei HHSt.      

Folgekosten[i]:

Siehe Listen

bei HHSt.      

Korrespondierende Einnahmen

     

bei HHSt.      

Weitere Ressourcen

     

 

Haushaltsmittel [ii] sind auf HHSt.       bzw.im Budget  vorhanden /  nicht vorhanden

 



[i] Falls Kosten/ Folgekosten für das folgende Haushaltsplanjahr oder weitere Haushaltsplanjahre anfallen, ist über 12.000 Euro ein HFPA-Beschluss bzw.über 300.000 Euro ein Stadtratsbeschluss notwendig. (z.B.Beschluss über einen jährlichen Zuschuss von 2008 – 2011)

 

[ii] Das Fachamt wird beauftragt die notwendigen Sach- und Personalresourcen bei den Ämtern 11 und 20 zu beantragen:

§