Betreff
Anschaffung eines Cembalos für die städtische Sing- und Musikschule
Vorlage
474/001/2022
Aktenzeichen
IV/47/STB
Art
Beschlussvorlage
  1. Der Anschaffung eines Cembalos in Höhe von 25.000 € für Unterrichtszwecke der Sing- und Musikschule wird zugestimmt.
  2. Der Anzahlung in Höhe von 5000 € aus noch vorhandenen Mitteln aus 2022, welche in 2023 übertragen werden sollen, wird zugestimmt.
  3. Die notwendigen Mittel für 2024 in Höhe von 20.000 € werden aus der Rücklage Amt 47 bereitgestellt.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen

Der Fachbereich Alte Musik hat sich in den letzten Jahren sowohl qualitativ als auch quantitativ stetig weiterentwickelt. Vier Schüler*innen belegen das Fach Cembalo im Schuljahr 2022/23, eine Kollegin hat ein Cembalo-Studium parallel zu ihrem Klavierunterricht bei uns aufgenommen, um sich auf diesem Spezialgebiet weiterzubilden. Parallel dazu hat sich bereits zum 2. Mal ein Ensemble Alte Musik der Musikschule bundesweit einen Namen gemacht, in diesem Jahr ist es als Bundessieger aus dem Wettbewerb „Jugend musiziert“ hervorgegangen.

Der Fachbereich Alte Musik soll kontinuierlich weiter ausgebaut und mehr Schüler*innen für das Fach begeistert werden, damit auch mehr Schüler*innen im Solo-Instrumentenbereich Begleitaufgaben übernehmen können.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen

      2014 konnte erstmalig ein kleines einmanualiges italienisches Cembalo angeschafft werden, um ein Instrument für Begleitaufgaben zu haben. Für die künstlerische Ausbildung ist jedoch ein flämisches 2-manualiges Cembalo erforderlich. Marktanalysen ergaben im Frühjahr 2022 bei der Abfrage nach noch für den KuBiC erforderlichen investiven Mitteln im günstigsten Fall einen Mittelbedarf von 25.000 Euro.

 

3.   Prozesse und Strukturen

Der heutige Stand ist, dass sich die Preise in den letzten Monaten deutlich erhöht hatten und es kein neues Instrument mehr unter 30.000 Euro gibt.

Durch persönliche Kontakte konnte einer der weltweit führenden Cembalobauer für den Bau eines Instruments zur Förderung der Jugend gewonnen werden. Die Angebotsabgabe zeigt, dass der Preis einschließlich Mehrwertsteuer bei den anberaumten 25.000 Euro bleiben würde – der Cembalobauer arbeitet in diesem Fall nicht zum marktüblichen Preis. Nach Rücksprache mit dem Kulturamt und der Vergabe-Servicestelle kann das Angebot angenommen werden. Es besteht eine Bauzeit von knapp zwei Jahren, eine Auslieferung ist für Herbst 2024 geplant. Nach Auftragsvergabe ist eine Anzahlung von 5000 Euro erforderlich.

 

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

25.000€

bei IPNr: 263.K451

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              5000 € sind nach Übertrag aus 2022 in 2023 vorhanden auf IvP-Nr. 263.K451     

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden

Anlagen: