Betreff
Neuer Zeitplan des Teilplans Kinder- und Jugendarbeit - "ERwachsen werden in Erlangen"
Vorlage
51/088/2022
Aktenzeichen
V/51/JHP
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

.

Im Juni 2021 wurde die Jugendhilfeplanung mit der Erarbeitung eines lebensweltorientierten Teilplans zur Kinder- und Jugendarbeit „ERwachsen werden in Erlangen“ beauftragt.

Der Zeitplan sah vor, dass Juli bis November 2021 die umfangreiche Bestanderhebung der Angebote für Kinder und Jugendliche in der Stadt Erlangen erfolgen sollte. Ab Februar 2022 sollten die Ergebnisse zusammengefasst und im Jugendhilfeausschuss präsentiert werden.

Dieser Zeitplan konnte insbesondere aus folgenden Gründen nicht eingehalten werden:

·         Die Bestandserhebung für den Teilplan Jugendarbeit sollte ursprünglich durch eine eigens angestellte Projekt-Kraft mit 20 Std./Wo. durchgeführt werden. Die Person verlies das Jugendamt jedoch bereits nach wenigen Wochen, somit konnten wichtige Arbeiten nicht im geplanten Zeitraum geleistet werden.

·         Personalvakanz über 6 Monate in der Jugendhilfeplanung

 

Grundsätzlich ändert sich am Inhalt des Projektplan nichts.
Nach über zwei Jahren Pandemie hält die Steuerungsgruppe es allerdings für notwendig zusätzlich das Thema „Corona“ mit aufzunehmen.

 

Derzeit stellt die Jugendhilfeplanung den Bestand der Angebote mit Unterstützung einer Werksstudentin zusammen. Unter anderem wird gerade eine Zusammenstellung von Vereinen und Verbänden, die wertvolle Jugendarbeit leisten, erarbeitet. Das Ziel ist, diese umfängliche und vielschichtige Bestandserfassung zum Ende dieses Jahres (2022) fertig zu stellen.

 

2023 starten die Jugendhilfeplanung und das Sachgebiet Statistik und Stadtforschung die Entwicklung der Jugendbefragung. Sie soll im dritten Quartal 2023 in zwei Formaten -digital und als Papierbogen – durchgeführt werden. 

Die Fertigstellung des TP „ERwachsen in Erlangen“ ist für 2024 geplant.

Anlagen: