Betreff
Einrichtung eines zentralen Sitzungsdienstes im Bürgermeister- und Presseamt
Vorlage
13/132/2022
Aktenzeichen
OBM/13-2
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

 

Das Bürgermeister- und Presseamt sieht von der Einführung eines zentralen Sitzungsdienstes für städtische Ausschusssitzungen ab und befürwortet die Beibehaltung des bisherigen in den
Fachbereichen gegliederten (dezentralen) Sitzungsdienstes.

Besonders im Hinblick auf die benötigte Stellenmehrung von 1,5 Planstellen im Bürgermeister- und Presseamt kann die Einführung eines zentralen Sitzungsdienstes nicht vorgeschlagen werden. Der Stellenmehrung stehen keine erkennbaren Stelleneinsparungen in anderen Bereichen gegenüber.

Der Vorschlag einen zentralen Sitzungsdienst einzurichten, wird daher nicht weiterverfolgt.

 

 

Anlagen: