Betreff
Loschge-Grundschule Pausenhofgestaltung - Errichtung eines Spielgerätes
DA-Bau-Beschluss Vorentwurf
Vorlage
773/049/2022
Aktenzeichen
I/EB 77
Art
Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau

Der Vorentwurfsplanung zur Errichtung eines Spielgerätes im Schulhof der Loschge-Grundschule wird zugestimmt.

 

Aufgrund der bereits sehr detaillierten Vorentwurfsplanung wird abweichend von der DA Bau auf den separaten Beschluss des Entwurfsplans verzichtet.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die weiteren Planungsschritte zu veranlassen und die Umgestaltungsmaßnahme entsprechend der vorgelegten Planung im Herbst 2022 / Frühjahr 2023 fertig zu stellen.

 

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Der Schulhof soll durch die Errichtung einer Spielgeräte-Kombination aufgewertet und den Kindern eine wertvolle Bewegungsmöglichkeit geboten werden. Im Bereich des Spielgerätes soll der Schulhof entsiegelt und eine Fläche mit Holzhackschnitzeln angelegt werden.

 

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

 

Abt. Stadtgrün wurde mit der Ermittlung einer geeigneten Fläche für eine Spielgerätekombination im Schulhof beauftragt. In Abstimmung mit dem Schulverwaltungsamt und der Schulleitung soll folgende Planung umgesetzt werden:

 

Entsiegelung und Herstellung eines Fallbereichs:

Der Schulhof der Loschgeschule ist fast vollständig asphaltiert.

Für das Spielgerät sollen etwa 85 qm des Schulhofes entsiegelt und mit Hackschnitzeln aufgefüllt werden. Die Größe und Form der zu entsiegelnden Fläche wird durch unterirdische Leitungen und die Feuerwehrzufahrt begrenzt. Bei Holzhackschnitzeln handelt es sich um ein natürliches und biologisch abbaubares Material. Durch die Entsiegelung wird die Wasserdurchlässigkeit verbessert.

Die nötige Einfassung soll als Sitz- und Balanciermöglichkeit dienen. Sie wird überwiegend aus Holzstämmen und einigen Natursteinen und zum Teil als Kunststoffkanteneinfassung hergestellt.

 

Errichtung einer Spielgeräte-Kombination:

Das Spielgerät soll insbesondere Möglichkeiten zum Klettern und Balancieren bieten. Es soll überwiegend aus Holz bestehen. Im Hinblick auf die Öffnung des Pausenhofes für die Öffentlichkeit wird auch Wert auf stabile und vandalismusresistente Ausführung gelegt. Die einschlägigen Sicherheitsvorschriften finden Beachtung.

 

Kosten gem. Kostenschätzung: 85.000 € brutto.

Die Maßnahme soll ab Herbst 2022 durchgeführt werden. Die Finanzierung der Fallschutzfläche und Spielgerätes erfolgt aus Mitteln des Schulverwaltungsamtes (85.000 €), sowie ergänzend bei Bedarf aus Mitteln des Fördervereins der Schule.

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die vorgelegte Vorentwurfsplanung soll beschlossen werden.

Diese wurde mit den Ämtern 40, 51 und 24 sowie der Schulleitung abgestimmt.

 

Es ist vorgesehen, im Anschluss die Entwurfs- und Ausführungsplanung zu erstellen. Anschließend sollen die Ausschreibung und Vergabe der Maßnahmen erfolgen. Die Durchführung der Maßnahme soll ab Herbst 2022 durch eine Fachfirma erfolgen.

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

85.000 €

bei IPNr.: 211I.451

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

1.000 €

bei Sachkonto: EB 77

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr. 211I.451

                  bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk

              sind nicht vorhanden

 

 

Einsichtnahme durch das Revisionsamt

 

Anlagen:        Anlage 1: Loschge-Grundschule Übersichtskarte

                        Anlage 2: Loschge-Grundschule Vorentwurf