Betreff
Berufung eines neuen Mitglieds und einer neuen Stellvertretung für den Deutschen Gewerkschaftsbund / die Studierendenvertretung und einer weiteren erfahrenen Persönlichkeit in den Nachhaltigkeitsbeirat
Vorlage
13-2/097/2022
Aktenzeichen
OBM/13-2
Art
Beschlussvorlage

1.    Für den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) werden mit sofortiger Wirkung Ines Meissner als Mitglied und Anton Salzbrunn als Stellvertreter in den Nachhaltigkeitsbeirat berufen.

2.    Für die Studierendenvertretung der FAU werden mit sofortiger Wirkung Felix Reiter als Mitglied und Lea Stadelmann als Stellvertreterin in den Nachhaltigkeitsbeirat berufen.

3.    Wolfang Niclas wird mit sofortgier Wirkung als weitere erfahrene Persönlichkeit in den Nachhaltigkeitsbeirat berufen.

4.    Der Sitz von Fridays for Future bleibt weiterhin unbesetzt.

 

1.    Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Der DGB teilte dem Nachhaltigkeitsbeirat mit, dass sich durch den Wechsel im Vorsitz des DGB Kreisverband Erlangen / Erlangen-Höchstadt zu Beginn dieses Jahres Änderungen bei der Besetzung einiger Gremien der Stadt Erlangen durch den DGB ergeben. In den Nachhaltigkeitsbeirat der Stadt Erlangen entsendet der DGB mit sofortiger Wirkung Ines Meissner anstelle von Wolfgang Niclas als Mitglied. Ihre Vertretung übernimmt Anton Salzbrunn.

 

Laut Satzung darf der Nachhaltigkeitsbeirat aus bis zu 30 Mitgliedern bestehen. Wolfgang Niclas, Vertreter des Ratschlags für soziale Gerechtigkeit und Pate des Forums Soziales des NaB, besitzt ein großes Wissen in seinem Bereich und hat bis jetzt sehr aktiv an der Arbeit des Gremiums auf dem Gebiet „Soziales“ teilgenommen. Um sein Wissen für den Beirat in bereits begonnenen und laufenden Projekten zu bewahren, soll er als eine weitere erfahrene Persönlichkeit berufen werden.

 

Die FAU Erlangen-Nürnberg hat mitgeteilt, dass in der Besetzung der Studierendenvertretung ein Wechsel notwendig sei. In den Nachhaltigkeitsbeirat der Stadt Erlangen entsendet für die Studierendenvertretung mit sofortiger Wirkung Felix Reiter anstelle von Clarissa Höll als Mitglied. Seine Vertretung übernimmt Lea Stadelmann.

 

2.    Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Berufung von Ines Meissner als Mitglied und Anton Salzbrunn als Stellvertreter seitens des DGB, Felix Reiter als Mitglied und Lea Stadelmann als Stellvertreterin seitens der Studierendenvertretung und Wolfgang Niclas als erfahrene Persönlichkeit durch den Nachhaltigkeitsbeirat.

 

Nach mehreren Nachfragen entsendet Fridays for Future weiterhin keine Vertretung. Somit bleibt der Sitz von Fridays for Future weiterhin unbesetzt.

 

3.    Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

4.    Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

                ja, positiv*

                ja, negativ*

                nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

                 ja*

                 nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.    Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

                 werden nicht benötigt

                 sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                               bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                         sind nicht vorhanden

Anlagen: