Betreff
Neubesetzung der Vertretung des Ratschlags für soziale Gerechtigkeit im SGB II Beirat
Vorlage
55/020/2021
Aktenzeichen
Amt 55
Art
Beschlussvorlage

Frau Cornelia Lumpe wird mit sofortiger Wirkung anstelle von Herrn Bernd Schnackig als Vertreterin des Ratschlags für soziale Gerechtigkeit in den SGB II Beirat berufen.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

      Herr Bernd Schnackig, der mit Beschluss vom 07.07.2020 als Vertreter des Erlanger Ratschlags in den SGB II Beirat berufen wurde, wird zum 1. Mai 2021 aus seiner Berufstätigkeit in der „Kontakt-Stelle für Arbeitslose“ ausscheiden und damit seine Vertretung des Ratschlags für soziale Gerechtigkeit im SGB II Beirat niederlegen. Der Ratschlag für soziale Gerechtigkeit schlägt vor, an seiner Stelle Frau Cornelia Lumpe (ebenfalls Kontakt-Stelle für Arbeitslose) in den SGB II Beirat zu berufen.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

      Die gemäß Geschäftsordnung des SGB II-Beirats zu beteiligenden Organisationen bestimmen nach eigenem Ermessen über den oder die in den SGB II-Beirat zu entsendenden Vertreter. Die formale Berufung erfolgt durch Beschluss des Sozial- und Gesundheitsausschusses.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

X             nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

x                werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden

Anlagen: