Betreff
Umbau Westliche Stadtmauerstraße und Paulistraße West
hier: Beschluss der Entwurfsplanung
Vorlage
66/031/2020
Aktenzeichen
VI/66
Art
Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau

Den Ausführungen im Sachbericht und der vorgelegten Ausführungsplanung zum Umbau der Westlichen Stadtmauerstraße und der westlichen Paulistraße

1 Lageplan                              M 1: 250         Unterlage        2-2001.1 E

2 Höhenpläne                         M 1: 25/250    Unterlagen      2-2001.3.1 – 3.2 E

3 Regelquerschnittspläne       M 1: 50           Unterlagen      2-2001.4.1 – 4.3 E

wird zugestimmt.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Die Westliche Stadtmauerstraße und die Paulistraße-West sollen umgestaltet werden.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Auf Grundlage der UVPA-Beschlüsse vom 25.09.2018 und 15.10.2019 wurde die Entwurfspla-nung zum Umbau der Westlichen Stadtmauerstraße und der Paulistraße-West erstellt.

Die Westliche Stadtmauerstraße und der westliche Teil der Paulistraße sollen nach Abschluss der Baumaßnahmen am Gerbereitunnel umgestaltet werden.

Im Hinblick auf den am 29.05.2019 in Erlangen ausgerufenen Klimanotstand wurden die Planung zur Paulistraße (westlicher Teil) nochmals überarbeitet, so dass auf der Südseite der Paulistraße (West) vier zusätzliche Baumpflanzungen möglich werden. Um dies realisieren zu können, muss die bestehende Wasserleitung durch die EStW umverlegt werden.

Die Querschnittsaufteilungen und die Oberflächenbefestigungen sind aus den ausgehängten Plänen ersichtlich.

Das anfallende Oberflächenwasser wird über Straßenabläufe der Kanalisation zugeführt.

Im Bereich der geplanten Baumscheiben wird das Oberflächenwasser der anschließenden Wege zu Versickerung gebracht.

Die Beleuchtungsanlage wird entsprechend den aktuellen Vorschriften und Normen für eine verkehrssichere Straßenbeleuchtung sowie unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit neu konzipiert.

Vorgesehen ist der Einsatz von energieeffizienten LED-Leuchten mit warmweißem Licht
(3000 K). Die vorhandene Anlage wird größtenteils abgebrochen und durch neue Leuchtstellen ersetzt.

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die vorgelegte Ausführungsplanung soll beschlossen werden. Die Baudurchführung ist für das Jahr 2021 vorgesehen.

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

Da die bestehende Wasserleitung durch die EStW umverlegt wird, können auf der Südseite der Paulistraße (West) vier neue Baumstandorte ermöglicht werden.

In der Westlichen Stadtmauerstraße werden 3 neue Bäume gepflanzt.

 

In der Regel haben Baustellen immer eine negative Auswirkung auf das Klima. Ziel der Umgestaltung ist eine Steigerung der Attraktivität für zufußgehende und mit dem Rad fahrende auch im Zusammenhang mit dem Umbau der Unterführung Gerberei. Weiterhin werden mit der Umgestaltung auch neue Baumstandorte im Innenstadtbereich geschaffen.

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

ca. 280.000 €

 

ca. 640.000 €

bei IPNr.: 541S.12
(Paulistraße West)

bei IPNr.: 541S.22
(Westl. Stadtmauerstraße)

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten:

Jährliche Unterhaltskosten:

-       Beleuchtung:

-       Straßenbau:

-       Grünflächen:

 

 

ca.    700 €

ca. 3.000 €

ca. 9.600 €

bei Sachkonto:

 

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.

                  bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk

              sind im Entwurf zum Investitionsprogramm zum HH 2021 derzeit wie folgt

                  vorgesehen:

                  IPNr. 541S.12 „Paulistraße“   - 2021:   180.000 € (zzgl. VE für 2022   40.000 €

                                                                 - 2022:     40.000 €

                  IPNr. 541S.22 „Westliche Stadtmauerstraße“

                                                                 - 2021:   400.000 € (zzgl. VE für 2022   50.000 €)

                                                                 - 2022      50.000 €

 

Die noch fehlenden Investitionsmittel werden im Rahmen einer Mittelübertragung innerhalb des Deckungskreises des Fachamtes bereitgestellt.

 

 

Bearbeitungsvermerk des Revisionsamtes

 

Die Entwurfsplanungsunterlagen mit ergänzender Kostenermittlung haben dem Revisionsamt gemäß Nr. 5.5.3 DA-Bau vorgelegen und wurden einer kurzen Durchsicht unterzogen.
Bemerkungen waren

 

                          nicht veranlasst

                          veranlasst (siehe anhängenden Vermerk)

 

 

                                                                       23.11.2020, gez. i. A. Roland Werner

                                                                                               Datum, Unterschrift

 

 

 

Anlagen:        Übersichtskarte (Anlage 1)

                        Lageplan (Anlage 2)

                        3 Regelquerschnitte (Anlage 3.1 – 3.3)