Betreff
Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2014 des Amtes 50
Vorlage
50/030/2015
Aktenzeichen
V/502/MG009 T. 2998
Art
Beschlussvorlage

Dem bereinigten Gesamtbudgetergebnis 2014 des Amtes 50 i.H.v. 719.908,50 EUR und dem vorgesehenen Übertrag von 0,00 EUR wird zugestimmt.

 

Mit dem Vorschlag zur Verwendung der Restmittel in der Budgetrücklage des Amtes von 287.591,50 EUR besteht, vorbehaltlich der Beschlussfassung über die Übertragung der Budgetergebnisse durch den Stadtrat, Einverständnis.

 

Eine endgültige Beratung und Beschlussfassung erfolgt in Haupt-, Finanz- und Personalausschuss und Stadtrat.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Von der Möglichkeit 30 % des positiven Budgetergebnisses über die Budgetrücklage zu verwenden wird abgesehen, da das positive Budgetergebnis nur durch eine zu hoch geschätzte Mittelnachbewilligung Ende 2014 zustande kam und die Budgetrücklage bereits über hohe bereite Mittel verfügt.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

 

2.1    Das bereinigte Sachkostenbudgetergebnis 2014 des Amtes 50 beträgt 719.908,50 EUR (2013: -161.634,65 EUR, 2012: 570.987,38 EUR).

       Es ist zurückzuführen auf: Mittelnachbewilligung im November 2014

 

2.2   In den Investitionshaushalt wurden 0,00 EUR übertragen (2013: 0,00 EUR, 2012: 0,00 EUR).

 

2.3   Das Arbeitsprogramm 2014 konnte im Wesentlichen wie geplant erfüllt werden:

 

2.4   Der vorgesehene Übertragungsvorschlag ist der beiliegenden Budgetabrechnung der Kämmerei zu entnehmen.

 

 

2.5   Entwicklung der Budgetergebnisrücklage des Amtes 50 in 2014

 

 

 

 

Betrag in EUR

 

Stand am 01.01.2014

190.854,29 €

 

geplante Entnahmen 2014 aufgrund Fachausschussbeschluss vom (04.06.2014)

 

 

für diverse Projekte

75.000,00 EUR

 

 

für Verpflichtungen aus dem Vorjahr

71.250,29 EUR

 

 

 

 

 

 

./. abzüglich der tatsächlichen Entnahmen aufgrund Fachausschussbeschluss

70.668,38 €

 

+ zuzüglich Personalkosten-Gutschriften 2014

167.167,16 €

 

= gegenwärtiger Rücklagenstand

287.591,50 €

 

Folgende Verwendung des gegenwärtigen Rücklagenstandes ist geplant:

 

 

2.5.1

Personalkostenzuschuss Behindertenverbände zur Begleitung Inklusionsbemühungen

30.000,00 €

 

2.5.2

Sonderrücklage Seniorenbeirat

9.250,29 €

 

2.5.3

Finanzreserve Lernförderung

20.000,00 €

 

2.5.4.

Jahreskosten Benchmarking

7.000,00 €

 

2.5.5.

Kosten Sicherheitskonzept Abt. 501

30.000,00 €

 

2.5.6

Kosten für Einarbeitung neuer Mitarbeiter (Personalkosten)

20.000,00 €

 

2.5.7.

Zuschuss Access zur Arbeitsmarktintegration beh. Menschen

5.000,00 €

 

2.5.8

Kosten für Fortbildung, polit. Bildung, Teamstärkung, Supervision Amt 50

40.000,00 €    

 

2.5.9

Verbesserung und Ergänzung Asylbewerberunterkünfte

15.000,00 €

 

2.5.10

Sachkosten für Einrichtung Notschlafstelle Zuwanderer Südosteuropa

6.000,00 €

 

2.5.11

Sachmittel und Werbungskosten „Wohnen für Hilfe“

8.000,00 €

 

2.5.12

Einrichtung und Möblierung von Büroräumen

30.000,00 €

 

2.5.13

Öffentlichkeitsarbeit Senioren- und Behindertenbereich

15.000,00 €

 

2.5.14

Anschaffung und Verortung Epiano für Seniorenmusikgruppen

5.000,00 €

 

2.5.15

Sanierungsbedarf Bayreuther Str. 68 Verfügungswohnungen

25.000,00 €

 

2.5.16

Institutionelle Unterstützung seniorenpolitisches Gesamtkonzept

6.000,00 €

 

2.5.17

Zuschuss Hürdenlos

10.000,00 €

 

2.5.18

Budget für barrierefreie Gestaltung städt. Veranstaltungen

30.000,00 €

 

2.5.19

Anschaffung mobile FM-Anlage

8.000,00 €

 

2.5.20

Barrierefreie Kommunikation (Antrag SGA TOP 11 heute)

5.000,00 €

 

2.5.21

Zuschüsse Kampagne Eine Rampe für eine Stufe

5.000,00 €

 

 

Summe

286.250,29

 

 

 

 

 

Anlagen:        1. Budgetabrechnung 2014 der Kämmerei

                        2. Sonderrücklage Budgetergebnisse 2014