Betreff
Sandsteinbrücke über die Aurach im Zuge der Brückenstraße in Frauenaurach Anfrage von Frau StRin Wirth-Hücking betr. Pflasterschäden
Vorlage
66/214/2013
Aktenzeichen
VI/66
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.
Die Anfrage von Frau StRin Wirth-Hücking gilt hiermit als bearbeitet.

In der Sitzung des BWA vom 19.03.2013 wurde die Verwaltung von Frau Stadträtin Wirth Hücking gebeten, die Schäden im Pflasterbelag der Brücke über die Aurach im Rahmen der Gewährleistung von der verantwortlichen Firma beseitigen zu lassen.

 

Bereits im Jahr 2011 wurden im Fahrbahnbereich Pflasterschäden festgestellt und im Rahmen einer Mangelbeseitigung durch die verantwortliche Baufirma beseitigt.

 

In dem nunmehr vorliegenden Schadensfall wurde die Baufirma bereits darüber informiert und zur kurzfristigen Beseitigung im Rahmen der Gewährleistungsfrist aufgefordert.

 

Auf Grund des erneuten Auftretens derartiger Schäden müssen Lage und Ausdehnung sowie die Schadensbilder umfangreich dokumentiert und analysiert werden. Dies ist sowohl für den nunmehr vorliegenden Fall als auch für künftige Schadensfälle in diesem Bereich von besonderer Bedeutung, um so neben den Auswirkungen möglichst auch die Schadensursachen beseitigen zu können.

 

Bedingt durch die Lage der Schäden (Fahrbahnbereich; geringe Fahrbahnbreiten) in Verbindung mit den vorhandenen Materialien (mineralisch gebundene Pflasterbauweise) ist davon auszugehen, dass während der Sanierungsarbeiten (incl. Aushärtezeiten) Sperrungen des Verkehrsweges erforderlich werden. Diese werden auf das absolute Mindestmaß beschränkt. Über Zeitpunkt und Dauer wird die Verwaltung rechtzeitig informieren.

Anlagen:        Lageplan
                        Anfrage von Frau StRin Wirth-Hücking