Betreff
Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2012 des Standesamtes
Vorlage
34/016/2013
Aktenzeichen
III/34/GSA-2774
Art
Beschlussvorlage

Dem bereinigten Gesamtbudgetergebnis 2012 des Amtes 34 i.H.v. 55.583,05 EUR und dem vorgesehenen Übertrag von 6.674,92 EUR wird zugestimmt.

Mit dem Vorschlag zur Verwendung des Budgetübertrages 2012 i.H.v. 6.674,92 EUR und der Restmittel in der Budgetrücklage des Amtes von 46.579,27 EUR besteht, vorbehaltlich der Beschlussfassung über die Übertragung der Budgetergebnisse durch den Stadtrat, Einverständnis.

Eine endgültige Beratung und Beschlussfassung über den Übertrag erfolgt im Haupt-, Finanz- und Personalausschuss und Stadtrat.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Mit der Möglichkeit, 30 % des positiven Budgetergebnisses für sinnvolle Aufgaben des nächsten Jahres verwenden zu können, soll das verantwortungsvolle Wirtschaften des Fachamtes unterstützt und anerkannt werden.

 

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

2.1

Das bereinigte Sachkostenbudgetergebnis 2012 des Amtes 34 beträgt 24.739,93 EUR (2011: 24.444,05 EUR, 2010: 40.383,75 EUR).

 

Es ist zurückzuführen auf: Mehreinnahmen in Höhe von 41.077,81 EUR

 

In den Investitionshaushalt wurden 0,00 EUR übertragen (2011: 726,92 EUR,
2010: 3.651,29 EUR).

 

 

 

2.2

Das bereinigte Personalkostenbudgetergebnis 2012 des Amtes 34 beträgt 30.843,12 EUR (2011: 32.416,67 EUR, 2010: 49.148,75 EUR).

 

Es ist zurückzuführen auf: Aufteilung und Berichtigung der Personalkosten zwischen den zwei Sachgebieten Personenstandswesen und Friedhofswesen.

 

 

2.3

Das Arbeitsprogramm 2012 konnte wie geplant erfüllt werden.

 

 

2.4

Der vorgesehene Übertragungsvorschlag ist der beiliegenden Budgetabrechnung der Kämmerei zu entnehmen.

 

 

 

2.5

Folgende Verwendung des Budgetübertrages ist geplant:

 

2.5.1

Gebührenkalkulation Friedhof – Kosten für externe Berater

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2.6

Entwicklung der Budgetergebnisrücklage des Amtes 34 in 2012

 

 

Betrag in EUR

 

Stand am 01.01.2012

46.579,27

 

geplante Entnahmen 2012 aufgrund Fachausschussbeschluss vom 09.05.2012

 

 

für 9 Einzelsignaturkarten, die für die Einführung des zentralen elektronischen Personenstandsregisters benötigt werden. Die Karten wurden erst im Februar 2013 beschafft, da sie früher nicht gebraucht wurden und so länger gültig sind.

1.413,72 EUR

 

 

für Klimaanlage im Trauzimmer
- konnte noch nicht verwirklicht werden

Kosten können noch nicht abgeschätzt werden

 

 

für Rollregalanlage für Personenstandsregister
- konnte noch nicht verwirklicht werden

10.000,00 - 15.000,00 EUR

 

 

./. abzüglich der tatsächlichen Entnahmen aufgrund Fachausschussbeschluss

0,00

 

./.abzüglich Rücklagenentnahme zur Reduzierung des Verlustausgleichs

0,00

 

= gegenwärtiger Rücklagenstand

46.579,27

 

Folgende Verwendung des gegenwärtigen Rücklagenstandes ist geplant:

 

 

2.6.1

9 Einzelsignaturkarten für die Einführung des zentralen elektronischen Personenstandsregisters. Wurden bereits im Februar 2013 entnommen.

1.413,72

 

2.6.2

Personalkosten 2013 für eine überplanmäßige Kraft

ca. 20.000,00

 

2.6.3

Anschaffung von Dienstkleidung für neue Standesbeamtinnen und Protokollkräfte

ca.   1.200,00

 

2.6.4

Ergänzung der Büromöbel, Schreibtischlampen

ca.   2.500,00

 

2.6.5

Tischdecke, Ringschale, Traumappen für externe Trauräume

ca.      800,00

 

2.6.6

Zusatzführerschein 1 CE für Friedhofsmitarbeiter

ca.   6.000,00

 

2.6.7

Fortbildung aufgrund technischer Neuerungen sowie erhöhter Schulungsbedarf von Mitarbeiterinnen aufgrund Personalwechsels

ca.   3.000,00

 

2.6.8

Ersatz dokumentenechte Drucker

ca.   3.000,00

 

2.6.9

Zusatzgerät für Kassen-Journal

ca.   1.000,00

 

2.6.10

Neue Registrierkasse, an die auch ein EC-Gerät angeschlossen werden kann

ca.   3.500,00

 

2.6.12

 

Klimaanlage im Trauzimmer

Kosten können noch nicht abgeschätzt werden

 

2.6.11

 

Ungedeckte Kosten Sozialbestattungen

Kosten können noch nicht abgeschätzt werden

 

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Budgetrücklagenzuführung i.H.v. 6.674,92 EUR
(wird gebucht im Rahmen der Abschlussarbeiten zum Haushalt 2012)

 

 

Anlagen 1:     Budgetabrechnung 2012