Betreff
Nachrüstung der Druckleitung Dechsendorf mit Revisionsschächten Zustimmung gemäß DA-Bau
Vorlage
EBE-2/058/2013
Aktenzeichen
EBE
Art
Beschlussvorlage

Im Vollzug der DA-Bau wird

-       der Vor- / Entwurfsplanung für die Nachrüstung der Druckleitung Dechsendorf mit Revisionsschächten zugestimmt.

-       das Vorhaben mit Erstellung der Ausführungsplanung und Ausschreibung fortgesetzt

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Sicherstellung der Anlagenverfügbarkeit und Verbesserung der Betriebssicherheit gemäß Stand der Technik, auch im Hinblick auf den Anschluss zusätzlicher Ortsteile des AV-Seebachgrund entsprechend dem „Handlungskonzept für Sonderbauwerke“

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Zustimmung zur Vor- / Entwurfsplanung gemäß DA-Bau

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Gegenstand der Vor- / Entwurfsplanung ist die Nachrüstung der Druckleitung Dechsendorf mit 10 Revisionsschächten.
Die bestehende Druckleitung vom Pumpwerk PW „Dechsendorf - Heusteg“ zur Freispiegelkanalisation „In der Reuth“ enthält bei einer Trassenlänge von rund 1.480 m keine Revisionsschächte. Lediglich ein Be- und Entlüftungsschacht im Bereich des Hochpunktes ist vorhanden. Die Druckleitung ist seit über 35 Jahren in Betrieb.
Der bauliche Zustand der Druckleitung wurde in einigen Teilabschnitten durch eine optische TV-Inspektion mittels Kamerabefahrung begutachtet. Hierbei wurden keine größeren Verschleißerscheinungen oder Schäden festgestellt. Insgesamt zeigte die Begutachtung für die Druckleitung einen ihrem Alter entsprechenden guten Zustand. Die Druckleitung soll daher weiterhin in Betrieb gehalten und möglichst langfristig genutzt werden. Zur Sicherstellung der langfristigen Funktionsfähigkeit und zur Erhöhung der Betriebssicherheit soll daher eine Nachrüstung der bestehenden Druckleitung mit Revisionsschächten erfolgen. Über die Revisionsschächte soll zukünftig die Durchführung folgender Maßnahmen auf ganzer Länge der Druckleitung sicher gestellt werden:

  • Eingehende Sichtprüfung entsprechend den vorgegebenen Zyklen der Eigenüberwachungsverordnung durch optische TV-Inspektionen mittels Kamerabefahrung.
  • Reinigung der Druckleitung mit Hochdruckspülverfahren.
  • Außerbetriebnahme von Teilabschnitten der Druckleitung durch Überleitung zwischen zwei Revisionsschächten um Sanierungsmaßnahmen oder Behebung von Betriebsstörungen zu ermöglichen.

Durch die Nachrüstung mit Revisionsschächten werden Maßnahmen ermöglicht, mit denen die Restnutzungsdauer der bestehenden Druckleitung verlängert werden, da beginnender Verschleiß frühzeitig erkannt und Maßnahmen zur Substanzerhaltung ergriffen werden können.

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

 

      Kostenberechnung Entwurf:

      Bauliche Anlagen (10 Schächte)                                    brutto 573.743,- €
Baunebenkosten                                                             brutto   68.849,- €
Gesamtkosten                                                                brutto 642,592,- €

 

 

 

Anlagen:        ---