Betreff
Einbau einer Mensa in die Pestalozzi-Grundschule zur Mittagsversorgung im gebundenen Ganztagszweig - Entwurf nach DABau 5.5.3
Vorlage
242/276/2013
Aktenzeichen
VI/24
Art
Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau

Der Entwurfsplanung für den Einbau einer Mittagsversorgung mit Küche und Speisesaal in der Pestalozzi-Grundschule wird zugestimmt. Sie soll der Genehmigungs- und Ausführungsplanung zu Grunde gelegt werden.
Die weiteren Planungsschritte sind zu veranlassen.
Über die notwendigen Mittel wird im Zuge der Haushaltsberatung (HH 2013) entschieden.

1.   Ergebnis/Wirkungen

1.   Grundsätzliche Bedarfsbegründung

Sicherstellung der Mittagsversorgung für den gebundenen Ganztagszweig der Grundschule.

Auf die Vorlage im Schulausschuss vom 11.03.2010 „Erlanger Bildungsoffensive; Anträge der Pestalozzischule … auf Einrichtung eines gebundenen Ganztagszweigs zum Schuljahr 2010/2011“ wird verwiesen. Hier wurde bereits über den grundsätzlichen Bedarf Beschluss gefasst.
Die Einrichtung eines gebundenen Ganztagszweiges an der
Pestalozzi-Grundschule beginnend mit einer 3. Klasse
wurde zum Schuljahr 2010/2011 genehmigt. Durch den vorgezogenen Ausbau des Ganztagszuges im Schuljahr 2011/2012 (gleichzeitige Einrichtung einer 4. UND 1. Ganztagsklasse) wird der Ganztagszug bereits zum Ende dieses Schuljahres voll ausgebaut sein. Aktuell werden 4 Ganztagsklassen zuzüglich des Betreuungspersonals (ca. 80 Essensteilnehmer) in einer provisorischen Mensa versorgt.
Im Schulgebäude soll daher eine neue Regenerierküche und ein Speisesaal mit einer Kapazität für max. 120 Essensteilnehmer (in 2 Durchgängen) eingerichtet werden.

 

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Projektbeschreibung

 

-   Verlagerung der bisherigen, provisorischen Mensa in einen ehemals von der Stadtbildstelle genutzten Raum (ehem. Klassenzimmer).
Dieser Raum geht nach Inbetriebnahme der neuen Mensa in die Nutzung als Lernküche über.

-   Einbau einer Regenerierküche mit Spülküche und eines Speiseraums unter Nutzung zweier ehem. Räume der Stadtbildstelle (ehem. 2 Klassenzimmer).

-   Renovierung eines ehemals von der Stadtbildstelle genutzten Raums (ehem. Klassenzimmer) und Nutzung als Gruppenraum für den Ganztagsbetrieb und als Computerraum.

 

Schwerpunkt der Maßnahme ist neben der räumlichen Neuordnung, die notwendige Haustechnik, speziell der Einbau einer Lüftungsanlage und die Ertüchtigung der Abwasseranlage mit Einbau eines Fettabscheiders für die Küchenabwässer.

Weiterhin erfolgt eine nach Brandschutzkonzept notwendige Ertüchtigung des Flurs im Treppenhausbereich.
Weitere Ausführung – siehe Erläuterungsbericht.

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Zeitplan

Vorausgesetzt, dass die Mittel zum Haushaltsjahr 2013 eingestellt werden, kann im Sommer 2013 mit dem Umbau begonnen werden. Mit der Fertigstellung / Nutzungsaufnahme der Mensa ist mit Beginn des Schuljahres 2014/2015

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

 

Sachkosten (Baumittel) im Bauunterhaltsbudget)

539.000 €

bei SK  521112
KoSt.  921921  /
KoTr.  21110024

Investitionskosten (Einrichtung investiv)

125.000 €

IvP-Nr. 211K.351

Personalkosten (brutto):

                 

bei Sachkonto:

Folgekosten

                 

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

 280.000 €

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Kosten

Entsprechend der vorliegenden Kostenberechnung ergeben sich nachfolgend aufgelistete Gesamtkosten (nach DIN 276):

Zusammenstellung der Gesamtkosten (Bau + Ausstattung)

Kostengruppen

Teilbetrag

 Gesamtbetrag

Summe 100 Grundstück

 - - -

 

Summe 200 Herrichten und Erschließen

11.500 €

Summe 300 Bauwerk - Baukonstruktionen

134.000 €

Summe 400 Bauwerk - Technische Anlagen

382.000 €

Summe 500 Außenanlagen

 25.000 €

Summe 600 Ausstattung und Kunstwerke

17.400 €

Summe 700 Baunebenkosten

94.000 €

Gesamtkosten (inkl. 19% MwSt.), gerundet

 

664.000 €





Finanzierung

Für diese Baumaßnahme wurde ein Antrag auf Bezuschussung nach dem Finanzausgleichsgesetz (Art.10 FAG plus 15) bei der Regierung von Mittelfranken eingereicht. Es wird von einer Zuweisung in Höhe von 52% der zuwendungsfähigen Gesamtkosten ausgegangen.
Die Haushaltsmittelverteilung sieht wie folgt aus:

Haushaltsjahre

2012

2013

2014

Gesamt

Gesamtkosten Sondermittel BU

40.000 €

449.000 €

50.000 €

539.000 €

 

 

 

 

 

Ausstattung (investiv)

 

(VE 125.000 €

125.000 €

125.000 €

 

 

 

 

 

Gesamtkosten

40.000 €

449.000 €

175.000 €

664.000 €

 

 

Haushaltsmittel

                         werden nicht benötigt

             sind vorhanden auf IvP-Nr. 211K.351 (Einrichtung) i.H.v.101.000 €
                  bzw. im Budget auf KSt. 921921, KTr. 21110024, Sk. 521112 (Bau; für 2013)

Über Sondermittel BU (Bauunterhalt) 2014 wird erst im Zuge der Haushaltsberatungen 2014 entschieden. Ein Grundbetrag an BU-Mitteln ist in der Finanzplanung 2013 enthalten, so dass die Verwaltung vorschlägt, mit der Maßnahme fristgerecht zu beginnen.

                         sind nicht vorhanden

 

Bearbeitungsvermerk des Rechnungsprüfungsamtes

 

             Die Entwurfsplanungsunterlagen mit ergänzender Kostenermittlung (Kostenberechnung Febr. 2013) haben dem RPA vorgelegen. Bemerkungen waren

                         nicht veranlasst

                         veranlasst (siehe anhängenden Vermerk)
                                                                                  05.03.2013 gez. Steinwachs
                                                                                                                             Datum Unterschrift

 

 

Anlagen:        1 Erläuterungsbericht

                        2 Lageplan

                        3 Grundriss