Betreff
Realschule am Europakanal, Sanierung der Fachräume für Biologie und Chemie, Vorentwurfs- und Entwurfsplanung, Beschluss gemäß DA- Bau 5.4 und 5.5.3
Vorlage
242/219/2012
Aktenzeichen
VI/24
Art
Beschlussvorlage

Der Vorentwurfs- und Entwurfsplanung für die Sanierung der Fachräume Biologie und Chemie in der Realschule am Europakanal wird zugestimmt. Sie sollen der Ausführungsplanung zugrunde gelegt werden. Die weiteren Planungsschritte sind zu veranlassen.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Der Schule werden funktionelle Räume zur Verfügung gestellt.

 

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die beiden im Erdgeschoss liegenden Fachräume für Biologie und Chemie entsprechen nicht mehr den neuen Unterrichtskonzepten und werden daher in den Sommerferien 2012 saniert. Aus Kostengründen ist eine unterschiedliche Ausstattung und flexible Nutzung beider Räume durch beide Fachschaften beabsichtigt.

 

Im Chemiesaal wird das aufsteigende Gestühl rückgebaut. Danach werden Bodenbelags-, Maler-, Akustik- u. Trockenbauarbeiten sowie Elektro- Sanitär- und Netzwerkarbeiten ausgeführt .

Der Raum soll mit einem mobilen Digestorium und mobilen Spüleneinheiten ausgestattet werden. Weiterhin soll eine Versorgung für den Unterricht mit Strom und Gas über ein Medienliftsystem von der Decke gewährleistet werden. Dies erleichtert im Gegensatz zur Bodenversorgung eine flexible Möblierung und Nutzung des Raumes.
Außerdem soll ein interaktives Tafelsystem zukünftig die multimediale Darstellung der Lehrinhalte ermöglichen.

 

Im Biologiesaal wird ähnlich vorgegangen, hier müssen zusätzlich die bestehenden Gasleitungen und das fest eingebaute Schulmobiliar rückgebaut werden. Dann sind  noch Beton- und Estricharbeiten, sowie Bodenbelags-, Maler-, Akustik-, Trockenbau-, Elektro- und Sanitärarbeiten nötig.

Die Ausstattung soll einfach und kostengünstig umgesetzt werden, da für das Fach Biologie auch der Chemieraum zeitweise mitgenutzt werden kann. Aus diesem Grund wird auf eine Deckenversorgung und eine interaktive Tafel verzichtet. Die Wandversorgung erfolgt bauseits, so dass sich die Ausstattung auf eine Tafel sowie Lehrer- und Schulmobiliar beschränkt.

 

Die Umbau- bzw. Sanierungsarbeiten werden in den Sommerferien 2012 im August durchgeführt.

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Bauliche Umsetzung der Ausführungsplanung durch Ausschreibung und Vergabe der Leistungen nach VOB/A und VOB/B; Ausführung der Bauleistungen nach VOB/C.

Projektleitung durch Sachgebiet 242-1-2 / Herrn Batz in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Betriebstechnik.
Ausschreibung der Ausstattung nach VOL/A durch Amt 40/ Herrn Welsch

 

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

KOSTEN:

 

Nach vorliegenden Kostenberechnungen ergeben sich nachfolgend aufgelistete Gesamtkosten (nach DIN 276, 2008)

Kostengruppe

Bezeichnung

Gesamtbetrag

200

Herrichten und Erschließen

0,00 €

300

Bauwerk - Baukonstruktionen

84.645,50€

400

Bauwerk – Technische Anlagen

40.232,97€

500

Außenanlagen

0,00 €

600

Ausstattung und Kunstwerke

76.200,71€

700

Baunebenkosten

0,00 €

 

Gesamtkosten

201.079,18€

 

Investitionskosten:

  76.200,71€

bei IPNr.: 215B.K351

 

 

(Ausstattung Amt 40)

Sachkosten:

124.878,47€

bei Sachkonto: 521112

 

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

                         werden nicht benötigt

X               sind vorhanden auf IvP-Nr. 215B.K351 (Ausstattung Amt 40)     

                        bzw. im GME- Budget auf Kst/KTr/Sk 920632/21510024/521112

                               sind nicht vorhanden

 

Beteiligungsvermerk des Rechnungsprüfungsamtes

Die Entwurfsplanungsunterlagen mit dazugehöriger Kostenberechnung vom 18.04.2012 haben dem Rechnungsprüfungsamt vorgelegen.

 

Bei der Planerbeauftragung sind die Richtlinien zur vorläufigen Haushaltsführung zu beachten.

 

                                                                                  27.04.2012 gez. Steinwachs
                                                                                              Datum, Unterschrift

 

Anlagen:        Grundrissplan