Betreff
Sanierung Heinrich-Lades-Halle – Baumaßnahmen 2012, Mittelbereitstellung zur Umsetzung der Entwurfsplanung
Vorlage
242/210/2012
Aktenzeichen
VI/24
Art
Sitzungsvorlage Mittelbereitstellung

Die Verwaltung beantragt nachfolgende überplanmäßige Bereitstellung von Mitteln:

Erhöhung der Aufwendungen um 470.000,- € / netto und Umbuchung von 450.000,- € / netto von IP-Nr. 573.405 Generalsanierung Heinrich-Lades-Halle in das Budget von Amt 24.

[Sachkostenbudget      Amt 24

Kostenstelle [921983 Heinrich-Lades-Halle

Produkt [57328024

Leistungen für verpachtete Säle (MWSt-pfl.)

920.000,- €/netto für

Sachkonto [521112             Unterhalt der eigenen baulichen Anlagen

Die Deckung erfolgt durch Aufschiebung und Neuanmeldung / Mehreinnahme

IP-Nr. [573.405 Generalsanierung Heinrich-Lades-Halle

Kostenstelle [240090 Allgemeine Kostenstelle Amt 24

in Höhe von

450.000,- €/netto  bei

Produkt [57320024

Leistungen für Messehallen, Mehrzweckhallen, Stadthallen (st.-pfl.)

Sachkonto [037202 Zugänge Gebäude, Aufb. u. Betr. von sonstigen Dienst-/ Geschäfts- und Betriebsgebäuden

IP-Nr. [252.402            Um-u. Ausbaumaßnahmen, Bauteil B, Med.Archiv(MuWi)

Kostenstelle 240090 Allgemeine Kostenstelle Amt 24

und in Höhe von

350.000,- €/netto € bei

Produkt [25230024 Leistungen für Kultureinrichtungen

Sachkonto  034202 Zugänge Gebäude, Aufb. u. Betr. von Kulturanlagen

IP-Nr. 522.280E [Darlehensrückzahlung Baugenossenschaft

Kostenstelle [200090
Allgemeine Kostenstelle Amt 20
     

und in Höhe von

120.000,- €/netto  bei

Produkt [52210020    Leistungen für Wohnungsbauförderung

Sachkonto [131833                

Abgänge Laufzeit 5 Jahre und mehr

 

Zu IP-Nr. 252.402: Die Außenanlagen des Museumswinkels werden 2012 nicht ausgeführt. Die angebotenen Deckungsmittel sind zum Haushaltsentwurf 2013 bei der IP-Nr. 252.402 anzumelden.

1. Ressourcen

Zur Durchführung des Leistungsangebots/der Maßnahme sind nachfolgende Investitions-, Sach- und/oder Personalmittel notwendig:

Für den Verwendungszweck stehen im Sachkostenbudget (Ansatz) zur Verfügung

800.000,- €/netto

Im Investitionsbereich stehen dem Fachbereich zur Verfügung (Ansatz)  

 

Es stehen Haushaltsreste zur Verfügung in Höhe von
Haushaltsreste sind gebunden für Brandschutzmaßnahmen kleiner Saal

 

Bisherige Mittelbereitstellungen für den gleichen Zweck sind bereits erfolgt in Höhe von

     

 

 

Summe der bereits vorhandenen Mittel

800.000,- €/netto

Gesamt-Ausgabebedarf (inkl. beantragter Mittelbereitstellung)     

1.720.000,- €/netto

 

Die Kostenberechnung erfolgt ohne Umsatzsteuer, da Maßnahmen an der Halle vorsteuerabzugsberechtigt sind.

 

Die Mittel werden benötigt      auf Dauer

                                                einmalig von im HH-Jahr 2012

 

Nachrichtlich:

Verfügbare Mittel im Budget zum Zeitpunkt der Antragstellung           

 Das Sachkonto ist nicht dem Sachkostenbudget zugeordnet.

Verfügbare Mittel im Deckungskreis                                                     

 Die IP-Nummer ist keinem Budget bzw. Deckungskreis zugeordnet.

 

2. Ergebnis/Wirkungen

(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Umsetzung der für 2012 geplanten Sanierungsmaßnahmen für die schrittweise Sanierung der Heinrich-Lades-Halle soll, entsprechend dem geplanten Vorgehen bis 2014, nach Prioritäten fortgeführt und bis 2018 abgeschlossen werden.

 

3. Programme/Produkte/Leistungen/Auflagen

(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Ausschreibung und Vergabe der Leistungen nach VOB/A und VOB/B; Ausführung der Bauleistungen nach VOB/C.

Inhaltlich wird auf die Beschlussvorlage Nr. 242/211/2012 im Bau- und Werkausschuss vom 24.04.2012 verwiesen.

4. Prozesse und Strukturen

(Wie sollen die Programme/Leistungsangebote erbracht werden?)

Projektsteuerung :      Amt 24/GME

Projektleitung:            SB 242-1/BU, Herr Gebhardt