Betreff
Vollzug der Wassergesetze "Rückhaltemaßnahmen an der Schwabach" Betr.: Zustimmung zum Entwurf gemäß DA Bau
Vorlage
EBE-2/046/2012
Aktenzeichen
EBE
Art
Beschlussvorlage

Im Vollzug der DA Bau wird,

1. dem Entwurf für den Neubau von Rückhaltemaßnahmen an der Schwabach zugestimmt;

2. das Vorhaben mit der Genehmigungs- und Ausführungsplanung fortgesetzt.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

·           Schaffung von zusätzlichem Retentionsraum an der Schwabach östlich der Schleifmühlstraße
bei gleichzeitiger optischer und ökologischer Aufwertung der gesamten Fläche.

·           Weitere Verbesserung der Hochwassersituation im Bereich von Erlangen.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

·           Umsetzung der Auflagen nach Nr. 2.4.3 des Wasserrechtsbescheides vom 24. Januar 2011.

·           Neubau von Rückhaltemaßnahmen an der Schwabach in Verbindung mit Renaturierungsmaßnahmen am Gewässer.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Der Bau- und Werkausschuss für den Entwässerungsbetrieb hat dem Vorentwurf in seiner Sitzung am 28.02.2012 zugestimmt.

 

Die nachfolgende Entwurfsplanung ist abgeschlossen.

Im Vergleich zum Vorentwurf ergeben sich keine signifikanten Änderungen. Neben dem primären Planungsziel zur Gewinnung von zusätzlichem Retentionsraum an der Schwabach bei gleichzeitiger Berücksichtigung des Naturschutzes und dem mit der Unterhaltung verbundenen zukünftigen Pflegeaufwand, wurden im Entwurf zusätzliche Elemente für die Naherholung berücksichtigt.

 

 

Ergebnis

 

Mit dem nunmehr vorliegenden Entwurf werden die Planungsziele maximaler Retentionsraumgewinn, Berücksichtigung des Naturschutzes – sowie der Naherholung – und minimaler Unterhaltungsaufwand am besten erreicht.

 

Umfang

 

·          Bodenabtrag und Auenmodellierung gesamt                                               ca. 14.200 m³

·          davon retentionswirksames Volumen                                                          ca. 11.200 m³

·          Schaffung eines Altarmes, eines Altwassers sowie eines ephemeren Kleingewässers, welches in den heißen Sommermonaten vollständig trocken fallen darf

 

Die Maßnahme ist aus den in der Sitzung ausgehängten Lageplan und Schnitten ersichtlich.

 

Zeitplan

 

Nach Abschluss des Entwurfes ist folgender Terminablauf vorgesehen:

 

·          Plangenehmigung                                                                             bis Mitte Mai 2012

·          Ausführungsplanungen und Vergabe                                                           bis Mitte August 2012

·          Baubeginn                                                                                         ab 17.09.2012

Fertigstellung und Inbetriebnahme                                                         bis Ende 2012

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Die Kostenberechnung des Entwurfes ergibt Investitionskosten in Höhe von brutto rd. 250.000,- € und entspricht der Kostenschätzung des Vorentwurfes.

 

Die notwendigen Mittel sind im Wirtschaftsplan 2012 unter Kst. 72004901 enthalten.

 

Anlagen:        ---