Betreff
Erschließungskanal Heuweg Zustimmung gemäß DA Bau
Vorlage
EBE-2/045/2012
Aktenzeichen
EBE
Art
Beschlussvorlage

Im Vollzug der DA Bau wird,

1. dem Vorentwurf/Entwurf für den Neubau des nordöstlichen Teilstücks des Erschließungskanals Heuweg
    zugestimmt;

2. das Vorhaben mit der Ausführungsplanung und Ausschreibung fortgesetzt.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Neubau der öffentlichen Entwässerungsanlage (ö.E.) im nordöstlichen Teil des Heuweges.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

·          Beschlussfassung der Vorentwurfs-/Entwurfsplanung nach DA-Bau Nr. 5.5.3.

·          Ausführungsplanung und Ausschreibung der Baumaßnahme.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Im nordöstlichen Teil der Straße Heuweg befinden sich bis dato keine öffentlichen Entwässerungsanlagen der Stadt Erlangen.

 

Zur Entwässerung der Straße sowie der baulichen Anlagen des Flurstücks Nr. 621/1, Gemarkung Tennenlohe, ist eine Bereinigung der v.g. Situation notwendig.

 

Im Vollzug der Entwässerungssatzung der Stadt Erlangen – EWS – sind die öffentlichen Entwässerungsanlagen im nordöstlichen Teil des Heuweges neu herzustellen.

 

 

 

 

 

Ergebnis

 

Der Entwässerungsbetrieb der Stadt Erlangen verlängert deshalb den öffentlichen Kanal in der Straße Heuweg ab der Einmündung der Straße An der Wied in nordöstliche Richtung.

 

Die Straßenentwässerung wird durch das Tiefbauamt an den neuen öffentlichen Kanal angeschlossen.

 

Der Eigentümer des Flurstücks Nr. 621/1, Gemarkung Tennenlohe, schließt seine Grundstücksentwässerung ebenfalls an den neuen Kanal an und lässt den bestehenden privaten Anschlusskanal fachgerecht auf.

 

Diese Vorgehensweise wurde gemeinsam mit den Beteiligten abgestimmt und vereinbart.

 

Die nunmehr vorliegenden Vorentwurfs-/Entwurfsplanung berücksichtigt das Ergebnis der Abstimmung!

 

1.    Umfang

2.     

·          ca. 92 m Kanal DN 300

·          2 Schachtbauwerke D = 1,00 m

·          ca. 770 m² Fahrbahndeckenerneuerung

3.     

Die Maßnahme ist aus dem in der Sitzung ausgehängten Lageplan ersichtlich.

 

4.    Zeitplan

5.     

6.    Nach Abschluss des Vorentwurfes/Entwurfes ist folgender Terminablauf vorgesehen:

7.     

·          Ausführungsplanungen, Ausschreibung und Vergabe                     bis Mitte Juli 2012

·          Baubeginn                                                                                         ab 30.07.2012

·          Bauende                                                                                           bis 14.09.2012

 

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

8.    Die Kostenberechnung des Entwurfes ergibt Investitionskosten in Höhe von brutto         rd. 109.000,- €
und teilt sich wie folgt:

·          Entwässerungsbetrieb, abwassertechnische Erschließung                         rd.   84.000,- €

·          Tiefbauamt, mit Straßenentwässerung und
Erneuerung der Fahrbahndecke                                                                   rd.   25.000,- €

9.     

10. Die notwendigen Mittel sind im Wirtschaftsplan 2012 unter Kst. 7101 0031 enthalten.

 

 

Anlagen:        ---