Betreff
Mittelbereitstellung für IVP Nr. 212C.400 Hauptschule H.-Hedenus, Generalsanierung
Vorlage
242/090/2010
Aktenzeichen
VI/242-3/Tja
Art
Sitzungsvorlage Mittelbereitstellung

Die Verwaltung beantragt nachfolgende über-/außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln:

Erhöhung der Aufwendungen/Auszahlungen um

IP-Nr. 212C.400

HS H.-Hedenus Generalsanierung

Kostenstelle [240090

Produkt  2121- Hauptschulen

200.000,00 € für

Sachkonto [033202

Die Deckung erfolgt durch Einsparung/Mehreinnahme

IP-Nr. [211H.457

GS H.-Hedenus Generalsanierung

Kostenstelle [240090

in Höhe von

200.000,00 € bei

Produkt [2111- Grundschulen

Sachkonto [033202

IP-Nr. [     

Kostenstelle      

und in Höhe von

      bei

Produkt [     

Sachkonto       

IP-Nr. [     

Kostenstelle [     

und in Höhe von

      bei

Produkt [     

Sachkonto [     

 

 

1. Ressourcen

Zur Durchführung des Leistungsangebots/der Maßnahme sind nachfolgende Investitions-, Sach- und/oder Personalmittel notwendig:

Für den Verwendungszweck stehen im Sachkostenbudget (Ansatz) zur Verfügung

     

Im Investitionsbereich stehen dem Fachbereich zur Verfügung (Ansatz)  

450.000,00 €

Es stehen Haushaltsreste zur Verfügung in Höhe von

74.300,00 €

Bisherige Mittelbereitstellungen für den gleichen Zweck sind bereits erfolgt in Höhe von

     

 

 

Summe der bereits vorhandenen Mittel

524.300,00 €

Gesamt-Ausgabebedarf (inkl. beantragter Mittelbereitstellung)      

724.300,00 €

 

Die Mittel werden benötigt       auf Dauer

                                                einmalig von       bis      

 

Nachrichtlich:

 

Verfügbare Mittel im Budget zum Zeitpunkt der Antragstellung            

 Das Sachkonto ist nicht dem Sachkostenbudget zugeordnet.

Verfügbare Mittel im Deckungskreis                                                      

 Die IP-Nummer ist keinem Budget bzw. Deckungskreis zugeordnet.

 

2. Ergebnis/Wirkungen

(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Bereitstellung ausreichender Haushaltsmittel für die in 2010 noch zu leistenden Zahlungen

3. Programme/Produkte/Leistungen/Auflagen

(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die im Haushaltsjahr 2010 bereitgestellten Mittel reichen nicht aus um bis Jahresende alle fälligen Zahlungen zu leisten. Nach aktueller Hochrechnung ergibt sich ein Fehlbetrag in Höhe von 200.000 €. Über die eingestellten Haushaltsmittel für 2011 kann jedoch zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht verfügt werden.

Die Verwaltung schlägt vor, den Fehlbetrag jetzt aus der Grundschulsanierung (IVP 211H.457) zu decken und im Haushaltsjahr 2011 durch entsprechende Mittelverschiebung wieder der Grundschulsanierung zu Lasten der Hauptschule zur Verfügung zu stellen.

Im Ergebnis ergibt sich dadurch kein Mittelmehrbedarf.

Die Mittelverschiebung im Haushalt 2011 wurde durch die Verwaltung im Rahmen dar Nachmeldefrist bis 05.11.2010 bereits veranlasst.

4. Prozesse und Strukturen

(Wie sollen die Programme/Leistungsangebote erbracht werden?)

 

 

Anlagen: