Tischauflage - Ergänzung zu TOP 28 - Anträge zum Arbeitsprogramm von Amt 31

Die Tischauflage ergänzt TOP 28, Vorl.Nr. 31/112/2021 um die Stellungnahme des Amtes 31 zu den Anträgen Nr. 344/2021 vom 18.10.2021 der ödp Seiten 3 und 8.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden

Anlagen:       

Anlage 1_Anträge zum Arbeitsprogramm des Amtes 31_Haushalt 2022
Anlage 2_ödp Fraktionsantrag Nr. 344/2021 Seite 3 vom 18.10.2021; Antrag zum Arbeitsprogramm des Amtes 31; Gesamtkonzept Verkehrswende: Jahresziele; Beitrag zur Klimaneutralität
Anlage 3_ödp Fraktionsantrag Nr. 344/2021 Seite 8 vom 18.10.2021; Antrag zum Arbeitsprogramm des Amtes 31: Räume für Bäume; Darstellung des Flächenverbrauchs in Erlangen und Flächenschutzprogramm