Berichtsantrag zum Bauausschuss und zum Bildungsausschuss: Zustand Egloffstein`sches Palais, Fraktionsantrag 240/2021

Betreff
Berichtsantrag zum Bauausschuss und zum Bildungsausschuss: Zustand Egloffstein`sches Palais, Fraktionsantrag 240/2021
Vorlage
242/108/2021
Aktenzeichen
VI/24
Art
Beschlussvorlage

Der Bericht über den aktuellen Zustand des Egloffstein`schen Palais, anstehende Sofortmaßnahmen sowie weitere mittelfristige Maßnahmen vor der Generalsanierung wird zur Kenntnis genommen.
Der Fraktionsantrag 240/2021 ist damit beantwortet.

1.    Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Es werden notwendige Maßnahmen bis zur Generalsanierung des Gebäudes dargestellt.

Grundsätzlich hat das 2014 erstellte Modernisierungsgutachten, indem auch der Sanierungsbedarf umfassend ausgearbeitet wurde, weiterhin Bestand. Auf die Vorlage 242/048/2014 im Bau- und Werkausschuss für den Entwässerungsbetrieb vom 02.12.2014 mit der Anlage „Modernisierungsgutachten für das Unterrichtsgebäude der VHS, Friedrichstraße 17, Egloffstein`sches Palais“ wird verwiesen.

 

2.    Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Folgende Sofortmaßnahmen sind als notwendig erachtet worden, die vor der Generalsanierung im Rahmen des Bauunterhalts umgesetzt werden:

·         Behebung der Schäden an der Ziegeldeckung (Friedrichstraße/ Schuhstraße):
Im Zuge der Dacharbeiten wird ein Flaschner das Regenfallrohr an der Nordostecke begutachten. Hier läuft Wasser außen entlang.

An anderer Stelle gibt es schadhafte Stellen im Dach im Firstbereich.

·         Herrichten des Bodens über dem Gymnastikraum.
Nach Entfernen der abgehängten Decke im Gymnastikraum ließ sich durch Spalten im Parkett nach oben sehen.

·         Prüfung der Blitzschutzanlage und der Beleuchtung im Keller

·         Prüfung des Gehwegbereichs in der Friedrichstraße auf möglicherweise unterspülte Stellen

·         Brandschutztechnischer Abschluss der Treppenräume:
Türen zu allen Treppenräumen sind selbstschließend auszustatten und andere Öffnungen in Treppenraumwänden adäquat zu sichern (Fenster Hausmeisterloge, Lüftungsgitter)

·         Schaffung eines eingezäunten Standorts der Mülltonnen

·         Prüfung ggfls. Mängelbehebung der Funktion der Brandmeldeanlage

 

Mittelfristige bauliche Maßnahmen, bei denen eine Umsetzung vor der Generalsanierung angestrebt wird:

·         Überarbeitung/Anstrich der „marodesten“ Fenster

·         Bearbeitung des schadhaften Sockelbereichs aus Sandstein

·         Sanierung der Stuckdecke im Großen Saal (Aula)

·         Sanierung der restlichen Abwassergrundleitungen

 

Größere Bauunterhaltsmaßnahmen, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden

·         Sanierung der westlichen Außenwand

·         Erneuerung der Dachdeckung über dem Mittelrisalit in der Schuhstraße

·         Einbau eines barrierefreien WCs

·         Sanierung des Gymnastikraums

·         Erneuerung der Innenhofbefestigung

·         Neuinstallation von Heizleitungen unter der Erdgeschossdecke, da die vorhandenen Leitungen in Fußbodenkanälen undicht waren

·         Teilweise Erneuerung der Abwassergrundleitungen im Rahmen des Einbaus des Fettabscheiders

 

 

3.    Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Objektleitung 242-1

 

4.    Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

                ja, positiv*

                ja, negativ*

                nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

                 ja*

                 nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.    Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

Noch zu ermitteln€

bei Sachkonto: 521112

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

                 werden nicht benötigt

                 sind vorhanden im Budget auf Kst 920891/KTr 11130010, 11170010, 27110080/Sk   521112       

                         sind nicht vorhanden

Anlagen:             Fraktionsantrag 240/2021