Mittelbereitstellung Zuschuss City-Management e. V. und Erlanger Tourismus und Marketing e. V. für Werbung im Einzelhandel und Tourismus

Betreff
Mittelbereitstellung Zuschuss City-Management e. V. und Erlanger Tourismus und Marketing e. V. für Werbung im Einzelhandel und Tourismus
Vorlage
II/WA/013/2021
Aktenzeichen
II/WA
Art
Sitzungsvorlage Mittelbereitstellung

Die Verwaltung beantragt nachfolgende überplanmäßige Bereitstellung von Mitteln:

Erhöhung der Aufwendungen um

 

 

Vorabdot. 20.575C
Zuschuss ETM

 

 

Kostenstelle 208190
Wirtschaftsförderung

 
     

Produkt 57500010
Tourismus



65.000 € für

 

Sachkonto 531701
Zuschüsse an private Unternehmen (lfd. Zwecke)

Vorabdot. 20.511 CM

Zuschuss CM / Förderung Innenstadt

Kostenstelle 208190
Wirtschaftsförderung


 
     

Produkt 51100010
Raumordnung und Landesplanung / Stadtplanung

 95.000 € für

 

Sachkonto 531801
Zuschüsse an übrige Bereiche (lfd. Zwecke)

Die Deckung erfolgt durch Mehreinnahme

Allgemeiner Haushalt

 

 

 

 

Kostenstelle 202090
Allgem. Kostenstelle Abt. Gemeindesteuern

 

 

in Höhe von

160.000 bei

 

Produkt 61110010
Steuern, allgem. Zuweisungen, Umlagen

 

 

 

Sachkonto 402201
Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer

 

1. Ressourcen

Zur Durchführung des Leistungsangebots/der Maßnahme sind nachfolgende Investitions-, Sach- und/oder Personalmittel notwendig:

 

Für den Verwendungszweck stehen im Sachkostenbudget (fortgeschriebener Ansatz) zur Verfügung

980.000 €

 

Im Investitionsbereich stehen dem Fachbereich zur Verfügung (Ansatz)             

-- €

Es stehen Haushaltsreste zur Verfügung in Höhe von

0

Bisherige Mittelbereitstellungen sind bereits erfolgt in Höhe von

135.000

(Sonderzuschuss „ErlangenERleben“ für Post-Corona-Maßnahmen zur Unterstützung für Gewerbetreibende und Tourismus, Vorabdot. 20.575CM)

 

Summe der bereits vorhandenen Mittel

1.115.000 €

Gesamt-Ausgabebedarf (inkl. beantragter Mittelbereitstellung)              

1.275.000 €

 

Die Mittel werden benötigt         auf Dauer

                                                                einmalig im Haushaltsjahr 2021

 

Nachrichtlich:

Verfügbare Mittel im Budget zum Zeitpunkt der Antragstellung      

 Das Sachkonto ist nicht dem Sachkostenbudget zugeordnet.

Verfügbare Mittel im Deckungskreis                                                                          

 Die IP-Nummer ist keinem Budget bzw. Deckungskreis zugeordnet.

 

2. Ergebnis/Wirkungen

(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Die beiden Vereine City-Management (CM) und Erlanger Tourismus und Marketing (ETM) sollen im Auftrag der Stadt zusätzliche Werbemaßnahmen für den Einkaufs- und Tourismusstandort Erlangen durchführen. Dazu soll als Werbeträger der HC Erlangen eingebunden werden. In seiner Heimspielstätte sollen diese Maßnahmen eingesetzt werden, damit die Zuschauer vor Ort und am Bildschirm über die Potenziale Einkaufen und Tourismus in der Stadt aufmerksam gemacht werden.

 

Im Bereich Tourismus stehen die Themen Radfahren, Wandern und Kultur im Fokus. Für den Einkaufsstandort sollen Veranstaltungen (u.a. Weihnachtsstadt, Erlangen on Ice, Lange Einkaufsnacht), der City-Gutschein oder die Kulinarik im Vordergrund stehen.

 

3. Programme/Produkte/Leistungen/Auflagen

(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

CM und ETM werden entsprechende Werbeverträge mit dem HC Erlangen abschließen.

 

Alle Heimspiele des HCE werden live bei Sky übertragen. Daher haben CM und ETM als Werbepartner das Ziel, beste TV-Platzierung zu erlangen sowie auf Sponsorenwänden und bei Pressekonferenzen (Wand, TV-Flash-Board/Bandenwerbung etc.) optimal präsent zu sein. Zudem soll der hohe Bekanntheitsgrad und das positive Vereinsimage des HCE als Synergieeffekt für CM und ETM genutzt werden.

 

Es sollen zudem auch klassische Print- und soziale Medien zum Einsatz kommen, damit entsprechende Reichweiten erzielt werden können.

 

4. Prozesse und Strukturen

(Wie sollen die Programme/Leistungsangebote erbracht werden?)

Die Stadt stellt als Auftraggeber einen Zuschuss in Höhe der Werbeverträge mit 150.000 € sowie weitere 10.000 € zur Erstellung der Werbeplattformen zur Verfügung.

Die Deckung erfolgt aus Mehreinnahmen beim Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer.

 

 

5. Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

                ja, positiv*

                ja, negativ*

                nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

                 ja*

                 nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.