Bericht zu Klima-Aktivitäten des Amtes 31

Betreff
Bericht zu Klima-Aktivitäten des Amtes 31
Vorlage
31/107/2021
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Das Amt für Umweltschutz und Energiefragen informiert regelmäßig über eigene Maßnahmen, Projekte und Aktivitäten zur Einhaltung des 1,5°C-Ziels bzw. der Klimaneutralität in Erlangen vor 2030. In den kommenden Monaten wird zudem ein Fokus auf die erreichten Fortschritte im Zuge des Fahrplans Klima-Aufbruch gelegt. Die Auflistung der Tätigkeiten ist nicht vollständig, sondern spiegelt lediglich thematische Arbeitsschwerpunkte wider. Laufende Aufgaben werden in der Regel nicht genannt.

 

 

Strategieprozess: Fahrplan Klima-Aufbruch

 

-       Energie- und CO2e-Bilanzierung für 2020: in Umsetzung

-       Akteurssammlung für die Beteiligung klimarelevanter Stakeholder: in Umsetzung

-       Vorbereitung des Bürger*innenrats: in Umsetzung

-       Entwicklung des Kommunikationskonzepts: in Umsetzung

-       Evaluierung des Prozesses durch Masterstudenten der FAU: in Umsetzung

-       Überarbeitung der Zeitplanung: in Umsetzung

-       Erste Sitzung des Lenkungskreises Klima-Aufbruch: umgesetzt

 

Der Bürger*innenrat ist ein Gremium aus zufällig ausgelosten Bürger*innen. Es bietet die Chance, die Bürger*innen an politischen Lösungen für den Klimaschutz zu beteiligen und Demokratie direkter erlebbar zu machen. Der Bürger*innenrat setzt sich mit einer zentralen Fragestellung auseinander und erarbeitet eine Empfehlung für die Politik. Das Amt für Umweltschutz und Energiefragen wird eine entsprechende Beschlussvorlage für den Herbst vorbereiten.

 

 

Diverse Klimaschutzmaßnahmen

 

-       Beteiligung an der Einführung der Echt-Zeit-Mitfahr-App für städtische Mitarbeitende. Geplanter Start Anfang November: in Umsetzung

-       Suche nach möglichen Standorten von Freiflächen-PV-Anlagen in Zusammenarbeit mit den Ämtern 23, 61 und ESTW: in Umsetzung

 

 

 

Controlling und Monitoring

 

-       Zwischenstand 52 Sofortmaßnahmen für den Klimaschutz (BV 21/040/2020): in Umsetzung

 

 

Bürger*innenbeteiligung

 

-       Klimabudget: Kinder, Jugendliche und Erwachsene reichten über 90 Zeichnungen ein, die zeigen, was Klimaschutz in Erlangen für sie bedeutet. Diese Zeichnungen wurden am 17. September auf die Fassade des Palais Stutterheim in Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung projiziert (https://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-2107/4742_read-39574/) und damit der Countdown für die Einreichung von Fördermittelanträgen eingeleitet (Fristende: 1.10.). Bis zum 4.10.2021 sind insgesamt rund 40 Anträge eingegangen, die nun von Amt 13 und Amt 31 geprüft werden. Die Stadtteil- und Ortsbeiräte entscheiden schließlich über die finale Förderzusage. Das 5. Projekttreffen mit den Stadtteil- und Ortsbeirät*innen findet Ende Oktober statt: in Umsetzung

 

 

Öffentlichkeitsarbeit

 

-       Kampagne zur Bewerbung des Klimabudgets (Plakate, Postkarten, Kunstaktion, Lichtshow, Pressegespräch, kleinere Aktionen): umgesetzt

-       Extra Ausgabe „Klima Aufbruch“ im Rathausplatz 1: umgesetzt

-       Beratungsoffensive für Solare Energie und energetische Sanierungen in Stadt- und Ortsteilen in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Bayern:  in Umsetzung 

-       Erstellung von Kurzvideos für die Förderprogramme des Amts für Umweltschutz und Energiefragen: in Umsetzung

-       Bewerbung der Aktion „Klimawette“: in Umsetzung

-       (Online)-Vortragsreihe für kleine und mittlere Unternehmen in Erlangen zum Thema Klimaschutz und Energieeffizienz im November (4 Termine): in Umsetzung

-       Quartiersspaziergang „Klima und Nachhaltigkeit“ zusammen mit dem Quartiersmanagement Erlangen Südost; in Präsenz (22.10.2021,15:30 – 17:30 Uhr und 30.10.2021, 10:30 – 12:30 Uhr) und dauerhaft per App (Actionbound): in Umsetzung

-       Themenblock „Klima und Nachhaltigkeit im Arbeitsalltag“ bei der Einführungsveranstaltung für neue Mitarbeitende der Stadt Erlangen (ab dem 19.11.): in Umsetzung

-       Neue Station zu den Themen „Klima und Nachhaltigkeit“ bei der Fortbildung „Neu in Erlangen?“ und beim Seminar „ERlaufen – Erlangen als Arbeitsort erkunden“ in Zusammenarbeit mit dem Büro für Chancengleichheit und Vielfalt: in Umsetzung 

-       Erarbeitung einer Stadtführung zum Thema „Klimaschutz: gestern – heute – morgen“ in Zusammenarbeit mit Geschichte für alle e.V.: in Umsetzung

-       Weiterführung und Neu-Konzeption der CO2-Challenge: in Umsetzung

-       Mitwirken an der Planung einer Städte-Partnerschaftskonferenz mit der Erlanger Partnerstadt Eskilstuna (Schweden) zur internationalen Klima-Kooperation: in Umsetzung

 

Anlagen: