Ertüchtigung der Druckleitung Neuses

Betreff
Ertüchtigung der Druckleitung Neuses
Zustimmung zur Vorplanung gemäß DA-Bau
Vorlage
EBE-2/016/2021
Aktenzeichen
EBE
Art
Beschlussvorlage

Im Vollzug der DA-Bau wird der Vorplanung für die Ertüchtigung der Druckleitung Neuses
zugestimmt und der EBE beauftragt, das Vorhaben mit der Entwurfsplanung fortzusetzen.

 

1.    Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Sicherstellung der Funktionsfähigkeit und Erhöhung der Betriebssicherheit der
Druckleitung Neuses.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die Druckleitung wird unterirdisch mittels Spülbohrverfahren neben der bestehenden
Druckleitung neu errichtet und mit 3 Revisionsschächten ausgerüstet.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die bestehende Druckleitung führt vom Pumpwerk Neuses nach Süden, kreuzt die
mittlere Aurach, verläuft weiter nach Süden und mündet am Schacht Herzog. 1 in den
Hauptsammler der Stadt Herzogenaurach. Die Länge beträgt 200 Meter, der Durch-
messer DN 150. Die Druckleitung ist für Maßnahmen der Überwachung, der Wartung
und gegebenenfalls der Sanierung nicht zugänglich.

 

Zur Ertüchtigung der Druckleitung wurden 3 Alternativen untersucht. Zusätzlich wurde in
einer Studie mit 2 Alternativen der Anschluss an die zentrale Abwasseranlage der
Stadt Erlangen im Stadtteil Kriegenbrunn geprüft.

 

Zur Ausführung soll die wirtschaftlichste Alternative 2, Neuerrichtung der Druckleitung mittels Spülbohrverfahren und Ausrüstung mit Revisionsschächten, kommen.

 

 

 

 

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

Die Funktionsfähigkeit und Betriebssicherheit der Abwasseranlage ist zu

gewährleisten.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Die Gesamtkosten einschließlich 19 % Umsatzsteuer und 15 % Baunebenkosten betragen 758.000, -- € (Kostenschätzung).

      Die Kosten sind im Rahmen des Wirtschaftsplans gedeckt.

 

 

 

 

 

Anlagen: Lageplan