Benennung der Vertreter der Stadt Erlangen für die 41. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages vom 16.11. bis 18.11.2021 in Erfurt

Betreff
Benennung der Vertreter der Stadt Erlangen für die 41. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages vom 16.11. bis 18.11.2021 in Erfurt
Vorlage
13-2/056/2021
Aktenzeichen
OBM/13-2/PS007, T. 2316
Art
Beschlussvorlage

Aufgrund der Verschiebung der 41. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages auf den
Zeitraum 16. November bis 18. November 2021 ist eine Neubenennung der Vertreter der Stadt Erlangen notwendig.

Die bisher benannten Vertreter, Herr Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und Herr Bürgermeister Jörg Volleth, können am neuen Termin aufgrund ihrer Teilnahme an den Sitzungen des UVPA am 16.11., des Stadtrates am 17.11. und des HFPA am 18.11.2021 nicht an der Hauptversammlung in Erfurt teilnehmen.

 

Als neue Vertreter werden benannt:

 

Herr Stadtrat Dr. Kurt Höller (CSU-Fraktion) und

Herr Stadtrat Marc Urban (Grüne Liste-Fraktion).

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

      Neubenennung der städtischen Vertreter für die 41. Hauptversammlung des Deutschen
Städtetages.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

      Benennung von Herrn Stadtrat Dr. Kurt Höller und Herrn Stadtrat Marc Urban.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden

Anlagen: