Bedarfsbeschluss Sanierung des Spielplatzes an der Damaschkestraße

Betreff
Bedarfsbeschluss Sanierung des Spielplatzes an der Damaschkestraße
Vorlage
412/007/2021
Aktenzeichen
IV/41
Art
Beschlussvorlage

Der Bedarf zur Sanierung des Spielplatzes an der Damaschkestraße wird anerkannt und einer Sanierung wird zugestimmt.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die Vorentwurfsplanung zur Sanierung des Spielplatzes aufzunehmen und die erforderlichen Mittel für den Haushalt 2022 anzumelden.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Der Spielplatz Damaschkestraße befindet sich im Zentrum der Alterlanger Siedlung und stellt einen wichtigen Spiel- und Aufenthaltsort für Kinder und Familien der Siedlung dar. Auf der benachbarten Grünfläche und dem anschließenden gepflasterten Platz findet jährlich die Siedlerkirchweih statt.

 

Der Spielplatz besteht in seiner aktuellen Form und Ausstattung bereits seit Jahrzehnten. Sowohl die landschaftsgärtnerische Gestaltung als auch die vorhandene Ausstattung mit Spielgeräten sind nicht mehr zeitgemäß. Die Spielgeräte sind verbraucht und zum Teil bereits zurückgebaut.

 

Aktuell besteht der ca. 1.900 m² große Platz aus einer großen Sandfläche mit einzelnen Spielgeräten. Der Spielbereich, auf dem sich im östlichen Bereich wenige Bäume und somit auch kaum Schattenbereiche befinden, ist im Westen von einem gepflasterten Hügel eingerahmt, im östlichen Teil zur Straße hin offen. Im Süden des Spielplatzes befindet sich eine Grünfläche. Beide Flächen sind in etwa gleich groß und durch einen Weg getrennt.

 

Die Sanierung des Spielplatzes soll nicht nur die Ausstattung mit neuen attraktiven Spielgeräten, sondern auch eine landschaftsgärtnerische Neugestaltung mit schattenspendenden Bäumen und einer ansprechenden Grünpflanzung umfassen. Hierfür ist eine grundlegende Umstrukturierung des Platzes notwendig. Es ist außerdem angedacht, die südlich anschließende Grünfläche in die Neugestaltung einzubeziehen.

 

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die Verwaltung wird die Vorentwurfsplanung für die Sanierung des Spielplatzes Damaschkestraße für Kinder im Vorschul- und im Grundschulalter aufnehmen. Die Kinder der Hermann-Hedenus-Grundschule sowie direkte Anwohnerinnen und Anwohner werden beteiligt. Der Stadtteilbeirat Alterlangen, der benachbarte Kindergarten Flohkiste und die Siedlervereinigung werden begleitend informiert.

 

Für die Sanierung des Spielplatzes sind folgende Kosten zu erwarten:

 

Spielgeräte liefern und einbauen                                                                 ca. 110.000,- €

 

Material und landschaftsgärtnerische Arbeiten                                            ca. 100.000,- €

(Fallschutz, Ausstattung, Baumpflanzungen, ...)

 

Personalaufwand EB77                                                                                ca. 140.000,- €

 

Gesamtkosten                                                                                             ca. 350.000,- €

 

 

Es handelt sich bei den genannten Kosten um eine Grobkostenschätzung. Die genauen Kosten werden zum Entwurf ermittelt.

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die Planungen für die Erstellung des Vorentwurfs können im laufenden Jahr 2021 beginnen.

 

 

4.   Klimaschutz:

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

             ja, positiv*                 Die Bestimmung von Standorten für neue                                                                                Baumpflanzungen wird in die Planungen integriert.

             ja, negativ*

             nein

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

350.000,-     nicht vorhanden

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden,

                        für die weiteren Planungen und die Umsetzung werden zu sätzliche Mittel in Höhe                      von € 350.000,- benötigt

 

Anlagen: