Weiterentwicklung des Café Krempl

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Das Café Krempl wird als Einrichtung der offenen Jugendarbeit, mit den Primärzielen

  • Stärkung sozialer Kompetenzen und der Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen
  • Bereitstellung eines außerschulischen Treffpunkts / einer Anlaufstelle für Jugendliche für die individuelle und aktive Freizeitgestaltung
  • Förderung und Unterstützung des Ehrenamtes
  • Partizipation und Selbstverantwortung
  • Förderung kreativer und individueller Kompetenzen

von Stadtjugendring und Evangelischer Jugend gemeinsam betrieben.

Im Zuge der Beschlussfassung zum Antrages der SPD-Fraktion 202/2019 „Weiterentwicklung des Café Krempl“ wurde die Jugendhilfeplanung beauftragt, die Evangelische Jugend und den Stadtjugendring (SJR) bei der Konzeptionsentwicklung zur pädagogischen Weiterentwicklung des Café Krempl zu unterstützen.

Die zukünftige Arbeit des Café Krempl wurde ausführlich zwischen allen Beteiligten erörtert und die Ergebnisse in mehreren Dokumenten ausformuliert. Zu nennen sind hier:

  • Kooperationsvereinbarung von Evangelischer Jugend und Stadtjugendring
  • Leistungsvereinbarung zwischen SJR und Stadt Erlangen
  • Pädagogisches Konzept des Café Krempl

Die Stadt Erlangen fördert die Arbeit des Café Krempl mit einem Zuschuss in jährlicher Höhe von 61.000 Euro.

Die neue Arbeitsweise des Café Krempl wird, abhängig von den coronabedingten Auflagen, im Laufe des Jahres 2021 vollumfänglich aufgenommen.

Anlagen:            

  • Kooperationsvereinbarung von Evangelischer Jugend und Stadtjugendring
  • Leistungsvereinbarung zwischen SJR und Stadt Erlangen
  • Pädagogisches Konzept des Café Krempl