Antrag 032/2021 der Grünen Liste Stadtratsfraktion: Ticketpreise der KlinikLinie

Betreff
Antrag 032/2021 der Grünen Liste Stadtratsfraktion: Ticketpreise der KlinikLinie
Vorlage
613/084/2021
Aktenzeichen
VI/61
Art
Beschlussvorlage

1. Der Bericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

 

2. Der Antrag 032/2021 ist abschließend bearbeitet.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Mit Antrag 032/2021 beantragt die Grüne Liste Stadtratsfraktion die zeitnahe Einführung eines Kombi-Tickets. Ein gelöster Parkschein soll zudem als Ticket für die neue Klinik-Linie dienen und bereits gelöste ÖPNV-Tickets zur ganztägigen Nutzung berechtigen.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die Klinik-Linie hat ihren einjährigen Probebetrieb Mitte Januar 2021 aufgenommen. Als Teil des Gesamtkonzeptes der Klinik-/City-Linie wurde ein Kombi-Ticket vorgesehen (vgl. Vorlage 613/004/2020), das jedoch aufgrund der schnellen Inbetriebnahme des Probebetriebs nicht zeitgleich zur Inbetriebnahme umgesetzt werden konnte.

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Wie zwischenzeitlich angekündigt und in der Presse berichtet wurde, soll ab dem 01.01.2022 für die Nutzung der Klinik-Linie und ihrem Bedienungsbereich kein ÖPNV-Ticket mehr benötigt werden. Dies ist ein Ergebnis aus vorangegangen Gesprächen mit dem VGN über die Umsetzungsmöglichkeiten eines kostenlosen Angebotes, in welchem verschiedene Umsetzungsmodelle geprüft wurden. Als Voraussetzung sind unter anderem Anpassungen am VGN-Gemeinschaftstarif und Abstimmungen mit den VGN-Vertragspartnern sowie die Bestimmung der Nutzungs- und Abrechnungsmodalitäten notwendig, weshalb eine Vorlaufzeit für die Umsetzung zum Januar 2022 benötigt wird.
Mit der geplanten Inbetriebnahme der City-Linie ab 2023 weitet sich dieser Bereich auf das größere Bedienungsgebiet der City-Linie aus, sodass alle Fahrten innerhalb des Geltungsberiech kostenlos sein werden.

 

Ergänzende Kombi-Ticket Maßnahmen werden in der Fortschreibung des Nahverkehrsplanes und in Verbindung mit dem Parkraumkonzept geprüft.

 

 

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden

Anlagen:

Anlage 1:  Antrag 032/2021 der Grünen Liste Stadtratsfraktion