Markgrafentheater Erlangen, Einbau eines Aufzugs zur barrierefreien Erschließung der Zuschauerbereiche, Anpassung der Ausführungsfristen

Betreff
Markgrafentheater Erlangen, Einbau eines Aufzugs zur barrierefreien Erschließung der Zuschauerbereiche, Anpassung der Ausführungsfristen
Vorlage
242/066/2021
Aktenzeichen
VI/24
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

 

Für den geplanten Aufzugseinbau im Markgrafentheater Erlangen wurde beschlussgemäß Anfang März die Vergabe für die Fertigung, Lieferung und Montage des betreffenden Aufzugs gestartet.

 

Aufgrund von aktuellen Rückmeldungen zu Marktlage und Lieferzeiten diverser Fachfirmen, die sich am Wettbewerb beteiligen wollen, ist davon auszugehen, dass die Montage des Aufzugs nicht wie geplant bis zum Ende der spielfreien Zeit Ende August 2021 erfolgen kann. Eine Verlängerung der Bauzeit in 2021 ist wegen der potentiellen Störungen des Probe-/Spielbetriebs jedoch nicht möglich.

Daher wird vorsorglich die Ausführungsfrist für bis dahin noch nicht erfolgte Arbeiten in Abstimmung mit dem Theaterbetrieb auf einen 2. Bauabschnitt spätestens auf die Spielpause Sommer 2022 verschoben.

Alle im Vorfeld der Aufzugsmontage notwendigen Arbeiten, wie Abbruch/Rohbau, technische Vorinstallationen, Schachtwände etc. werden im 1. Bauabschnitt im Sommer 2021 ausgeführt und enden vereinbarungsgemäß zum Ende der spielfreien Zeit (03.09.2021) des Theaters. Die dann verbleibende Abtrennung des Baufelds mittels gestrichener Trockenbauwände werden so positioniert, dass es den Spielbetrieb bzw. den Zuschauerverkehr nicht beeinträchtigt.

 

Nach Rücksprache mit der Regierung von Mittelfranken ist die Teilung der Ausführungszeiten nicht zuwendungsschädlich.

 

Anlagen: