Antrag Nr. 314/2020 von der Grüne Liste Stadtratsfraktion zum Arbeitsprogramm der Abt. Wirtschaftsförderung & Arbeit „Strukturelle Unterstützung für nachhaltigen Fachhandel mit Reparaturservice"

Betreff
Antrag Nr. 314/2020 von der Grüne Liste Stadtratsfraktion zum Arbeitsprogramm der Abt. Wirtschaftsförderung & Arbeit „Strukturelle Unterstützung für nachhaltigen Fachhandel mit Reparaturservice"
Vorlage
II/WA/007/2020
Aktenzeichen
II/WA
Art
Beschlussvorlage

1. Die Verwaltung wird nicht beauftragt, Konzepte zu entwickeln und eigenständige Strukturen zu schaffen, um den reparaturorientierten Einzelhandel strukturell zu fördern.

 

2. Die Verwaltung wird beauftragt, im Rahmen ihrer regelmäßigen Geschäftstätigkeit im Bereich Wirtschaftsförderung bestehende kommerzielle Angebote und vorhandene Repair-Strukturen zu vernetzen mit der Zielsetzung, vor Ort nachhaltiges Handeln zu fördern und einen konkreten Beitrag zum Schutz von Umwelt und Ressourcen zu leisten.

 

3. Der Antrag Nr. 314/2020 vom 13.10.2020 von Bündnis 90 Die Grünen / Grüne Liste zum Arbeitsprogramm der Abt. Wirtschaftsförderung und Arbeit ist hiermit bearbeitet.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Der im Antrag unter Punkt 2 genannte Vernetzungsgedanke von (Wirtschafts)Akteuren (kommerziell und/oder ehrenamtlich) findet sich grundsätzlich im Auftrag der Wirtschaftsförderung wieder. Die regelmäßige Kontaktaufnahme zu und Gespräche mit Einzelhändlern und Unternehmen finden auch vor dem Hintergrund der Vernetzung der jeweiligen Akteure statt. Daher ist die Identifizierung und zielgerichtete Ansprache relevanter Akteure in dem genannten Tätigkeitsfeld ausreichend, umso mehr als es sich im klassischen Repair-Bereich um eine Nische mit einer überschaubaren Anzahl von Händlern/ehrenamtlich Engagierten handelt.

 
Der Aufbau eigenständiger Strukturen über den schon heute beförderten und intendierten Netzwerkgedanken hinaus ist hierfür nicht erforderlich.

 

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die Wirtschaftsförderung sucht aktiv den Kontakt zu relevanten Einzelhändlern und/oder ehrenamtlich organisierten Repair-Organisationen, um diese zu vernetzen und im Einzelfall mit diesen Möglichkeiten für Kooperationen und/oder Synergien zu erörtern.

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden

Anlagen:        Antrag Nr. 314/2020 der Bündnis 90 Die Grünen / Grüne Liste