Blumenschmuckmaßnahmen zum Jubiläum "50 Jahre Eingemeindung - Erlangen wird Großstadt" Nachmeldung von HH-Mitteln für Kostenstelle 205102 EB 77 Stadtgrün

Betreff
Blumenschmuckmaßnahmen zum Jubiläum "50 Jahre Eingemeindung - Erlangen wird Großstadt"
Nachmeldung von HH-Mitteln für Kostenstelle 205102 EB 77 Stadtgrün
Vorlage
773/011/2020
Aktenzeichen
I/EB 77
Art
Beschlussvorlage

Die Verwaltung führt Blumenschmuckmaßnahmen anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Eingemeindung – Erlangen wird Großstadt“ durch. Die für das Jahr 2021 hierfür benötigten HH-Mittel (80.000 €) sind von der Verwaltung in die HH-Beratungen einzubringen

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

      Zum Jubiläum „50 Jahre Eingemeindung – Erlangen wird Großstadt“ sollen durch Begrünungs- und Bepflanzungsmaßnahmen besonders versiegelte Plätze und Straßen im Stadtgebiet ökologisch und optisch aufgewertet werden.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Es werden Blumenpyramiden mit insektenfreundlicher, blühender Bepflanzung für eine Saison gemietet und aufgestellt. Zusätzlich sollen an den Einfallstraßen bzw. an geeigneten Straßen in den Vororten Blumenzwiebeln maschinell gepflanzt oder alternativ blühende Ansaaten eingebracht werden.

Für die jeweiligen Maßnahmen werden nach Kostenschätzung jeweils 40.000 € an Mitteln benötigt.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

      Die Leistungen werden entsprechend der städtischen Vergaberichtlinien an Fachfirmen vergeben. Die Vergabeverfahren mit Beauftragung müssen im Jahr 2021 erfolgen. Die Blumenzwiebeln sind im Herbst 2021 zu stecken, um den Blütenzeitraum ab Frühjahr 2022 sicherzustellen. Die Pflanzen für die Blühpyramiden benötigen ebenfalls eine entsprechend lange Vorlaufzeit.

 

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

            ja, positiv*

            ja, negativ*

            nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

             ja*

             nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

80.000 €

bei Kostenstelle

205102 EB 77 Stadtgrün:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

             werden nicht benötigt

             sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                   sind nicht vorhanden

Anlagen: