Haushalt 2021: SPD-Fraktionsantrag 244/2020: Antrag zum Arbeitsprogramm von Amt 47: Temporäre Kunst in den Stadtteilen (im öffentlichen Raum)

Betreff
Haushalt 2021: SPD-Fraktionsantrag 244/2020: Antrag zum Arbeitsprogramm von Amt 47: Temporäre Kunst in den Stadtteilen (im öffentlichen Raum)
Vorlage
47/016/2020
Aktenzeichen
IV/47/2020
Art
Beschlussvorlage
  1. Der Antrag 244/2020 der SPD-Fraktion zum Arbeitsprogramm von Amt 47 „Temporäre Kunst in den Stadtteilen (im öffentlichen Raum)“ wird ins Arbeitsprogramm des Kulturamts/ Abteilung Bildende Kunst, Kunstpalais und Städtische Sammlung aufgenommen.
  2. Vorbehaltlich der Ressourcen der Abteilung wird im 3. Quartal 2021 ein Konzept im Kultur- und Freizeitausschuss vorgelegt, wie in Erlangen temporäre Ausstellungen im öffentlichen Raum entwickelt und umgesetzt werden können.
  3. Der SPD-Fraktionsantrag 244/2020 vom 13.10.2020 ist damit bearbeitet.

 

1.       Ergebnis/Wirkungen


Der Fraktionsantrag 244/2020 beschreibt umfassend die Möglichkeiten von Kunst im öffentlichen Raum in Stadtteilen. Das Konzept wird diese Möglichkeiten in einen Zusammenhang mit notwendigen Aufwendungen und künstlerischen Positionen stellen und daraus Umsetzungsideen für Kunst im öffentlichen Raum in den Stadtteilen ableiten.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen

       Die Abteilung Bildende Kunst, Kunstpalais und Städtische Sammlung wird bis zu ihrem Vortrag im Kultur- und Freizeitausschuss im 3. Quartal 2021 an der Verstetigung ihrer neuen Aufgaben Street Art, GIS-Kunstverzeichnis und Kunst am Bau arbeiten, ohne ihr Kerngeschäft, die Ausstellungen und die wissenschaftliche Betreuung der Städtischen Sammlung, zu vernachlässigen.

 

3.   Prozesse und Strukturen

       Das Kulturamt wird seine Bemühungen um Kunst im öffentlichen Raum in den Stadtteilen („Kunstnomaden“ der Jugendkunstschule, legale Graffitiflächen, Kunsthaltestellen, Kulturfüchse, Kunstspaziergänge, Runder Tisch Tennenlohe, Festivals usw.) fortführen, um einen guten Boden für die Bürger*innen für eine weiterführende Beschäftigung mit Kunst zu bereiten.

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

            ja, positiv*

            ja, negativ*

            nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

             ja*

             nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

             werden nicht benötigt

             sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                   sind nicht vorhanden

Anlagen: SPD-Fraktionsantrag 244/2020