Pausenhofneugestaltung Grundschule Frauenaurach - Bedarfsnachweis nach DA-Bau

Betreff
Pausenhofneugestaltung Grundschule Frauenaurach - Bedarfsnachweis nach DA-Bau
Vorlage
40/229/2020
Aktenzeichen
IV/40-14
Art
Beschlussvorlage

1.         Der Bedarf für eine Neugestaltung der Pausenhofbereiche der Grundschule Frauenaurach wurde festgestellt.

2.         Die Verwaltung wird beauftragt, die Planungen gem. Vorentwurf weiterzuführen und die

           notwendigen Mittel für die Umsetzung des Konzepts zum Haushalt 2021 anzumelden.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

      Das Schulverwaltungsamt wurde beauftragt, die Planungen zur Gestaltung der Pausenhöfe der Erlanger Grundschulen nach einer festgelegten Priorisierung vorzunehmen (vgl. Beschluss des Bildungsausschusses vom 04.05.2017, 40/113/2017). Nach Einstellung der Planungen an der erstpriorisierten Pestalozzischule aufgrund von möglichen Erweiterungsbauten ist der Pausenhof der Grundschule Frauenaurach in der Prioritätenliste die nächste Schule, mit welcher in konkrete Planungen eingetreten wurde.

      Bereits seit 2016 hat die Schule mit dem Förderkreis und den Kindern in Zusammenarbeit mit einem externen Planungsbüro ein Konzept entwickelt (Projekt „Pausenträume“).

      Der aufwändig gestaltete Balancierparcours und das Stelzenhaus wurden hier mit großem finanziellen und personellen Einsatz seitens der Schule und dem Förderkreis mit Unterstützung von städtischer Seite errichtet.

      Ziel ist es, die vorhandenen bzw. realisierten Spielgeräte in ein Gesamtkonzept zu integrieren bzw. dieses weiterzuführen und auch die anderen Pausenhofbereiche ansprechend zu gestalten.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

      Abt. Stadtgrün wurde mit einer Grobkostenplanung und Grobkostenschätzung beauftragt, vgl. Anlage.

 

      In Abstimmung mit der Schulleitung sollen folgende Planungsbereiche umgesetzt werden (siehe auch Plan in der Anlage), mit folgender Priorisierung:

 

      Prio 1, Bereich B: Baumentsiegelung und Erneuerung der Sitzgelegenheiten um die Bäume

      Der innere Pausenhofbereich ist mit Ausnahme des Seilzirkusbereichs vollständig versiegelt, die vorhandenen hölzernen Sitzgelegenheiten sind marode und müssen entfernt werden.

      Durch eine Entsiegelung der Baumscheiben und Neuinstallation von farbigen Baumbänken/-podesten kann nicht nur eine klimafreundliche Maßnahme umgesetzt, sondern auch eine deutliche gestalterische Aufwertung erreicht werden.

      Der Seilzirkus auf Hackschnitzelfallschutz und die Tischtennis-Platten sollen erhalten bleiben.

      Kosten: 51.500 €.

      Die Maßnahme wird bereits im Jahr 2020 durchgeführt. Die Finanzierung der neuen Bänke erfolgt aus Mitteln des Schulverwaltungsamtes (44.500 €), die Entsiegelung wird von EB 77 übernommen.

 

      Prio 2, Bereich C: Ruhebereich mit Sitzecke

      Gestaltung eines neuen Ruhebereichs: großflächige Entsiegelung des Bereichs mit Baumpflanzung und Platzierung von Holzobjekten (z. B. „Liegen“)

      Kostenschätzung inkl. Freianlagenplanung: 97.500 €.

 

      Prio 3, Bereich D: Bankauflagen und Bänke im Schulhof

      Die Sitzmöglichkeiten im Eingangsbereich müssen erneuert werden bzw. durch eine weitere niedrigere Reihe ergänzt werden, da die ursprünglichen Bänke tatsächlich zu hoch für die GS-Kinder sind.

      Kostenschätzung inkl. Freianlagenplanung: 76.000 €.

 

      Prio 4, Bereich E: Grünes Klassenzimmer
Wiederherstellung des grünen Klassenzimmers

      Kostenschätzung inkl. Freianlagenplanung: 27.500 €.

      Prio 5, Bereich A: Sanierung des Hartplatzes

      Der Umfang der notwendigen Maßnahmen hängt von der zunächst in 2021 geplanten Bodenanalyse ab (Kostenschätzung: 10.000 €, diese sind in den Gesamtkostenschätzungen bei Varianten A und A1 enthalten). Je nach Beschaffenheit des Untergrundes kann entweder eine Deckschichterneuerung (Kostenschätzung inkl. Planungskosten und abzüglich Bodenanalyse: 184.000 €) ausreichend sein oder es müsste eine Gesamterneuerung des Platzes erfolgen (Kostenschätzung inkl. Planungskosten und abzüglich Bodenanalyse: 303.000 €).

     

      Bereich F: Neupflasterung des Pausenhofes mit Beseitigung der Stolperstellen

      Diese Maßnahme sollte nach Einschätzung der Schulleitung baldmöglichst umgesetzt werden.

      Kostenschätzung inkl. Planungshonorar und Entwässerungskosten: 239.000 €.

      Die Kosten werden im Zuge der weiteren Planungen ermittelt und entsprechend zum Haushalt angemeldet.
Die Kosten für die Neupflasterung des Pausenhofes wären in das Budget von Amt 24 einzustellen.

     

      Klimarelevanz

      Die geplante Entsiegelung der Wurzelbereiche der Bestandsbäume trägt zur Verbesserung der Baumstandorte bei und schafft die Voraussetzung für eine weitere gute Entwicklung.
Im Rahmen der weiteren Planung sind auch Neupflanzungen von Bäumen vorgesehen.

 

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

      Die Abteilung Stadtgrün bei EB77 übernimmt im Rahmen der zeitlichen und personellen Ressourcen die weitere Planung der anderen Bereiche, überwacht die Umsetzung und führt die erforderlichen Ausschreibungen durch. Dabei wird im Hinblick auf die Öffnung des Pausenhofes für die Öffentlichkeit insbesondere Wert auf stabile und vandalismussichere Ausführung gelegt, um spätere Kosten zu minimieren. Hierbei kann auf vielerlei Erfahrung aus anderen Spielplatzprojekten zurückgegriffen werden.

      Die gesamte Planung erfolgt in Abstimmung mit dem Unterhalt, um Folgekosten möglichst gering zu halten.

 

      Sollte die Planung nicht durch EB77 erfolgen können, muss ein Fachplanungsbüro (Land-schaftsarchitektur) beauftragt werden. Die entsprechenden Kosten sind in der Kostenschätzung berücksichtigt.

 

      Zur weiteren Planung des Bereiches A, Hartplatz, werden zunächst Bodenuntersuchungen zur Analyse des Untergrundes beauftragt, die Kosten hierfür belaufen sich auf 10.000 €. Hiervon leitet sich sodann der Umfang einer Sanierung oder auch die Notwendigkeit einer Komplettsanierung ab.

 

      Zeitplan:

 

      2020: Bereich B (Baumentsiegelung, drei Rundbänke/ Sitzpodeste um die entsiegelten Bäume)

      2021: Bereich C (Detailplanung/Vergabe Entwurfsplanung, evtl. Realisierung Ruhebereich)

                 und Bereich A (nur Bodenanalyse)

      2022ff: Bereich D (Bankauflagen und Bänke), Bereich E (Grünes Klassenzimmer), Bereich

                  A (Hartplatzsanierung) sowie Bereich F (Pausenhofneupflasterung)

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

2021: C, Ruhebereich

          A, Analyse Hartplatz

          Zwischensumme 2021


2022 ff: D, Bankauflagen/Bänke     

             E, Grünes Klassenzimmer

             A, Hartplatzsanierung

a)    Deckschichterneuerung

oder

                b)   Komplettsanierung                

             F, Neupflasterung Pausenhof

             Zwischensumme 2022 ff

 

 

 

  97.500 €

  10.000 €

107.500 €

  76.000 €

  27.500 €

 

184.000 €

 

303.000 €

239.000 €

526.500 € (bei A,a) oder

645.500 € (bei A,b)

 

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden und sollten i.H.v. 107.500 € im Haushalt 2021 bereitgestellt

                        werden.

                        Die Kosten für die Jahre 2022 ff werden im Zuge der weiteren Planungen ermittelt

                        und entsprechend zum Haushalt angemeldet. Die Kosten für die Neupflasterung des

                        Pausenhofes wären ins Budget von Amt 24 einzustellen.  

Anlagen:

Übersichtsplan

Grobkostenschätzung