Verlegung der Bushaltestelle Forschungszentrum in der Günther-Scharowsky-Str.; Antrag 089/2019 des Stadtteilbeirates Anger/Bruck

Betreff
Verlegung der Bushaltestelle Forschungszentrum in der Günther-Scharowsky-Str.; Antrag 089/2019 des Stadtteilbeirates Anger/Bruck vom 19. März 2019
Vorlage
613/317/2020
Aktenzeichen
VI/61
Art
Beschlussvorlage
  1. Der Standort der Haltestelle Forschungszentrum in der Günther-Scharowsky-Str. stadtauswärts wird beibehalten.
  2. Der Antrag 089/2019 des Stadtteilbeirates Anger/Bruck ist abschließend bearbeitet.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Der Stadtteilbeirat Anger/Bruck beantragt mit Antrag 089/2020, dass die Verwaltung eine Verlegung der Bushaltestelle Forschungszentrum in der Günther-Scharowsky-Straße in die Cumianastraße bzw. südlich der Kreuzung Günther-Scharowsky-Straße / Cumianastraße prüft.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Im Zuge von größeren Straßenausbauten wird in der Regel auch die vorhandene und betroffene Haltestelleninfrastruktur gemäß den Standards für Barrierefreiheit umgebaut. Im Rahmen der Ausbauarbeiten in der Günther-Scharowsky-Straße (siehe Ausführungsplanung in Beschluss Nr. 66/287/2018) wurden die Haltestellen Forschungszentrum in der Günther-Scharowsky-Straße entsprechend mittels Kasseler Sonderbord und Blindenleitelementen barrierefrei umgebaut. Durch die Planungen hat sich der Standort dabei leicht nach Süden (also in Richtung Cumianastraße) verschoben.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die Bushaltestelle Forschungszentrum dient neben der Erschließung der zahlreichen Arbeitsplätze des Siemens Campus / Forschungsgeländes auch als Umsteigehaltestelle zu den in der Paul-Gossen-Straße verkehrenden Buslinien an den gleichnamigen Haltestellen. Es besteht bereits ein größerer Abstand zwischen diesen zusammenhängenden Bussteigen, eine zusätzliche Verlegung würde diese noch weiter entzerren und wird aufgrund der erst neu gebauten, barrierefreien Haltestellen nicht befürwortet.

 


Die Erschließung der Cumianastraße durch eine zusätzliche Haltestelle (in der Cumianastraße oder im Kreuzungsbereich mit der Günther-Scharowsky-Straße) wurde bereits in der Vergangenheit geprüft und in den Planungen zum Ausbau der Günther-Scharowsky-Straße berücksichtigt. Eine Stichfahrt in die Cumianastraße und das notwendige Wenden am Kreisverkehr hat eine deutliche Fahrtzeitverlängerung zur Folge. Auch ein alternativer, zusätzlicher Halt im Einmündungsbereich der Cumianastraße, der aus verkehrstechnischen Gründen nur mit einigem Abstand zur Einmündung möglich wäre, führt zu sehr kurzen Haltestellenabständen auf dem Linienverlauf der Linie 286, die im 20-Minuten-Takt verkehrt. Beide Varianten führen aus betrieblicher Sicht zu Zeitverlusten für die große Anzahl an durchfahrenden Fahrgästen und wirken somit den angestrebten Busbeschleunigungsmaßnahmen entgegen. Der Fußweg, der durch die umgebauten Haltestellen sogar nun etwas verkürzt ist und mit anderen Stellen im Stadtgebiet vergleichbar ist, wird für zumutbar gehalten. Aus den oben genannten Gründen wird die derzeitige Haltestellenposition daher beibehalten und keine zusätzliche Haltestelle eingerichtet.

 

4.   Klimaschutz:

 

Entscheidungsrelevante Auswirkungen auf den Klimaschutz:

 

             ja, positiv*

             ja, negativ*

             nein

 

Wenn ja, negativ:

Bestehen alternative Handlungsoptionen?

 

              ja*

              nein*

 

*Erläuterungen dazu sind in der Begründung aufzuführen.

 

 

Falls es sich um negative Auswirkungen auf den Klimaschutz handelt und eine alternative Handlungsoption nicht vorhanden ist bzw. dem Stadtrat nicht zur Entscheidung vorgeschlagen werden soll, ist eine Begründung zu formulieren.

 

 

5.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden

Anlagen: Antrag 089/2019 des Stadtteilbeirates Anger/Bruck