Entwicklung von Wohnungsbau durch die "BayernHeim" GmbH in Erlangen - Abstimmung mit bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Betreff
Entwicklung von Wohnungsbau durch die "BayernHeim" GmbH in Erlangen -
Abstimmung mit bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
Vorlage
PET/042/2020
Aktenzeichen
Referat VI
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Anfang Dezember 2019 hat ein Gespräch mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr in Erlangen stattgefunden. Thema war die Realisierung von Wohnungsbau durch die staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim GmbH in Erlangen auf Grundstücken des Freistaats Bayern.

 

Im Nachgang hat das Staatsministerium mitgeteilt, dass sich die Grundstücke des Freistaats in Erlangen kurzfristig nicht für eine Entwicklung von Wohnungsbau durch die BayernHeim eignen.

 

Dazu zählen auch die von der Stadt vorgeschlagenen und in der Anlage gezeigten Grundstücke des Freistaats östlich der Innenstadt, die für eine Entwicklung durch die BayernHeim als zu klein beurteilt wurden.

 

Das Ministerium will jedoch das Ziel der Errichtung von bezahlbarem Wohnraum durch die
BayernHeim in Erlangen weiterverfolgen. So ist ein Engagement der BayernHeim im künftigen Baugebiet 413 in der Entwicklungsmaßnahme „Erlangen-West II“ oder bei der Entwicklung des Großparkplatz vorstellbar.

 

Die Stadt Erlangen wird das Ministerium über den Fortgang der Planungen im Baugebiet 413 und am Großparkplatz, sowie über andere sich möglicherweise in Zukunft abzeichnende Kooperationsmöglichkeiten informieren.

 

Anlagen:        Vorgeschlagene Grundstücke des Freistaats Bayern