Zwischenbericht Stadtrundgang Frauengeschichte mit digitalem Angebot

Betreff
Zwischenbericht Stadtrundgang Frauengeschichte mit digitalem Angebot
Vorlage
13/353/2019
Aktenzeichen
OBM/13-3/Gst
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Gemäß dem Beschluss des HFPA vom 14.11.2018 wird die Gleichstellungsstelle gemeinsam mit ETM ein Konzept für einen Stadtrundgang mit digitalem Angebot zur Geschichte und Gegenwart von Frauen in der zweiten Jahreshälfte 2019 entwickeln und die benötigten Ressourcen für die Umsetzung im Jahr 2020 benennen.

 

In Vorbereitung der Entwicklung des Stadtrundgangs haben Gespräche zwischen ETM und der Gleichstellungsstelle der Stadt stattgefunden. Die inhaltliche Konzipierung und gestalterische Umsetzung wird von der Gleichstellungsstelle der Stadt koordiniert. Die Einbindung in das bestehende Angebot an digitalisierten Stadtrundgängen von ETM erfolgt durch ETM.

 

Für die inhaltliche Konzipierung des Rundgangs ist die historische Expertise von Fachleuten notwendig. Die Gleichstellungsstelle hat hierfür Nadja Bennewitz um ein Angebot angefragt, das bis Ende November 2019 vorliegen wird. Ein Kostenvoranschlag der Firma itour city guide für die Einbindung des zu erstellenden Rundgangs in das bestehende Angebot von ETM wurde eingeholt. Die Umsetzung des Stadtrundgangs mit digitalem Angebot zur Geschichte und Gegenwart von Frauen in Erlangen wird von der Gleichstellungsstelle in 2020 weiter fortgeführt werden.

 

Anlagen:             Stadtratsbeschluss 13/227/2018