Haushalt 2020: Antrag SPD-Fraktion Nr. 194/2019 v. 14.10.19 / Antrag zum Arbeitsprogramm von Amt 41, Lamm-Kino unterstützen – Kultur in der Altstadt stärken

Betreff
Haushalt 2020: Antrag SPD-Fraktion Nr. 194/2019 v. 14.10.19 / Antrag zum Arbeitsprogramm von Amt 41, Lamm-Kino unterstützen – Kultur in der Altstadt stärken
Vorlage
41/121/2019/1
Aktenzeichen
I/41
Art
Beschlussvorlage
Referenzvorlage

Die Lamm-Lichtspiele erhalten – vorbehaltlich des Beschlusses und der Genehmigung des Haushalts – einen Zuschuss zur Erweiterung ihres Programms in Höhe von 100.000,- €, verteilt auf drei Jahre.

Für 2020 sollen 33.400,- € eingestellt werden.

Der Antrag korrespondiert mit den Anträgen der Fraktionen der CSU und der Grünen Liste in gleicher Höhe und der ÖDP in ähnlicher Höhe.

Der Antrag der SPD-Fraktion Nr. 194/2019 ist damit bearbeitet.

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Die Lamm-Lichtspiele leisten seit vielen Jahren mit ihren herausragenden und auf Landes- und Bundesebene stetig ausgezeichneten Programmangeboten einen großen Beitrag für das Kulturleben in Erlangen und sind dabei auch ein wichtiger Kooperationspartner für städtische und nicht-städtische Institutionen.

Darüber hinaus tragen die Lamm-Lichtspiele mit ihren hervorragenden kulturellen Programmen zur Belebung und Attraktivitätssteigerung der nördlichen Altstadt bei.

Die Betreiber streben zur Umsetzung und zur Erweiterung ihres künftigen Programmangebots eine bauliche Erweiterung an.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Der Zuschuss in Höhe von 100.000,- € soll auf drei Jahre verteilt werden. Für 2020 ist ein Zuschuss in Höhe von 33.400,- € vorgesehen, für die Jahre 2021 und 2022 sollen jeweils 33.300,- € eingestellt werden.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Über die Zuschussgewährung soll mit den Betreibern eine entsprechende Vereinbarung geschlossen werden.

 

Die Vorlage lag in leicht geänderter Fassung bereits dem Kultur- und Freizeitausschuss am 13.11.2019 vor.

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

33.400,- €

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden

Anlagen: