Ertüchtigung der Druckleitung Leipziger Straße

Betreff
Ertüchtigung der Druckleitung Leipziger Straße
Zustimmung zur Vorplanung gemäß DA-Bau
Vorlage
EBE-2/040/2019
Aktenzeichen
EBE
Art
Beschlussvorlage

Im Vollzug der DA-Bau wird der Vorplanung für die Ertüchtigung der Druckleitung Leipziger Straße zugestimmt und der EBE beauftragt, das Vorhaben mit der Entwurfsplanung fortzusetzen.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Sicherstellung der Funktionsfähigkeit und Erhöhung der Betriebssicherheit der Druckleitung Leipziger Straße

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Die bestehende Druckleitung Leipziger Straße wird erneuert.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Die bestehende Druckleitung verläuft vom Pumpwerk „Leipziger Straße“ zum Herzogen-auracher Damm. Im weiteren Verlauf befindet sich die Druckleitung im Entlastungskanal

des RÜB 11900 – Schorlachstraße und mündet dort in den entsprechenden Ablaufschacht.

 

Die Druckleitung „Leipziger Straße“ hat bei einer Trassenlänge von L = 167 Meter keinen

Revisionsschacht. Dadurch ist die Zugänglichkeit für Maßnahmen der Überwachung, der

Wartung und gegebenenfalls der Sanierung nicht gegeben.

 

Zur Sicherstellung der langfristigen Funktionsfähigkeit und zur Erhöhung der Betriebssicherheit wird die Druckleitung erneuert. Die Trasse wird im öffentlichen Grund verlegt und Zugang über Revisionsschächte geschaffen.

 

Die geplante Druckleitung verläuft in der Leipziger Straße, Herzogenauracher Damm bis

zum Schachtbauwerk in der Schorlachstraße.

 

 

 

 



4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Die Gesamtkosten einschl. 15 % Baunebenkosten betragen 899.000, -- € brutto
(Kostenschätzung).

Die Kosten sind im Rahmen des Wirtschaftsplans gedeckt.

 

Anlagen:        Lageplan