39. Erlanger Poetenfest – Anpassung der Eintrittspreise

Betreff
39. Erlanger Poetenfest – Anpassung der Eintrittspreise
Vorlage
471/019/2019
Aktenzeichen
IV/47/471
Art
Beschlussvorlage

Die Verwaltung wird beauftragt, die Eintrittspreise des Erlanger Poetenfests gemäß Vorlage anzupassen.


Die Eintrittspreise des Erlanger Poetenfests wurden seit 2010 nicht angepasst. Angesichts der Kostensteigerungen im Veranstaltungsbereich ist für das diesjährige Poetenfest – 29. August bis 1. September – eine moderate Erhöhung von insgesamt etwa 13 Prozent vorgesehen. Dabei folgt das Kulturamt der Preispolitik, die Plätze in den besseren Kategorien im Markgrafentheater stärker zu erhöhen als die günstigen Kategorien, und die Preiserhöhungen so lange ausschließlich bei den Normalpreisen durchzuführen, bis beim ermäßigten Preis die 50-Prozent-Marke erreicht ist.

Autorenporträts Markgrafentheater

                                                          normal                                                     ermäßigt

 

alt

neu

Erhöhung

alt

neu

Erhöhung

Kat. 1

10,00 €

13,00 €

ca. 30%

8,50 €

8,50 €

0%

Kat. 2

9,00 €

11,00 €

 ca. 20%

7,50 €

7,50 €

0%

Kat. 3

7,00 €

8,50 €

ca. 20%

5,50 €

5,50 €

0%

Kat. 4

6,00 €

7,00 €

ca. 15%

4,50 €

4,50 €

0%

Kat. 5

5,00 €

5,00 €

0%

3,50 €

3,50 €

0%

Podiumsdiskussionen Markgrafentheater

                                                          normal                                                     ermäßigt

alt

neu

Erhöhung

alt

neu

Erhöhung

Einheitspreis

5,00 €

8,00 €

ca. 60%

3,50 €

4,00 €

 ca. 15%


Die Preiserhöhung für die Podiumsdiskussionen im Markgrafentheater fällt höher aus, weil der bisherige Preis nicht mehr der Bedeutung der Veranstaltungen gerecht wurde. Da die Podiumsdiskussionen bis 2002 gar keinen Eintritt kosteten, war das Kulturamt hinsichtlich der Preisgestaltung lange sehr zurückhaltend. Angesichts der Besetzung der Podien und der Bedeutung der Veranstaltungen im Gesamtgefüge, war der bisherige Eintrittspreis im Vergleich zu den Autorenporträts nicht mehr nachvollziehbar. Weiterhin bleibt das Erlanger Poetenfest eine für alle Bevölkerungsschichten niederschwellig zugängliche Veranstaltung, über 80% der Veranstaltungen des Erlanger Poetenfests kosten ohnehin keinen Eintritt. Für einzelne Sonderveranstaltungen behält sich das Kulturamt aus kalkulatorischen Gründen weiterhin individuelle Eintrittspreise vor.

Anlagen: