Umschichtung von Verpflichtungsermächtigungen (VE) für IP-Nr. 210.800 "Investive IT-Erneuerung/"

Betreff
Umschichtung von Verpflichtungsermächtigungen (VE) für IP-Nr. 210.800 "Investive IT-Erneuerung/Verbesserung"
Vorlage
40/196/2019
Aktenzeichen
IV/40-2
Art
Sitzungsvorlage Mittelbereitstellung

Die Verwaltung beantragt nachfolgende Umschichtung von Verpflichtungsermächtigungen für:

 

IP-Nr. 210.800

Investive IT-Erneuerung/Verbesserung

 

 

in Höhe von

 

1.857.000 € für

 

Sachkonto 017502

Zugä. Immat VG aus gel. Zuwend - verb. Unternehmen

 

Kostenstelle 400090
Allgemeine Kostenstelle Amt 40

 

Produkt 21000010

Allgemeine Schulverwaltung

 

Die Deckung erfolgt durch Nichtinanspruchnahme von Verpflichtungsermächtigungen bei:

 

IP-Nr. 217E.403

Albert-Schweitzer-Gymnasium Sanierung Sporthalle 

 

 

in Höhe von

 

1.357.000 € bei

 

Sachkonto 033202        
Zugänge Gebäude, Aufbauten u. Betriebsvorr. v. Schulen

 Kostenstelle 240090
Allgemeine Kostenstelle Amt 24

 

 

Produkt  21710010                  Gymnasien

 

IP-Nr. 231A.401

Berufsschule Generalsanierung Werkstättentrakt 

 

 

in Höhe von

 

 

500.000 € bei

 


Sachkonto 033202        
Zugänge Gebäude, Aufbauten u. Betriebsvorr. v. Schulen

 Kostenstelle 240090        Allgemeine Kostenstelle Amt 24

 

 

Produkt 23110010                           Berufsbildende Schulen     

 

 

1. Ressourcen

Zur Durchführung der Maßnahme „Herstellung von Glasfaseranschlüssen für öffentliche Schulen“ sind nachfolgende Investitionsmittel notwendig:

Für den Verwendungszweck stehen im Sachkostenbudget (Sonderbudget Schul-IT) zur Verfügung

400.000

Im Investitionsbereich stehen dem Fachbereich zur Verfügung:

Planansatz bei IP-Nr. 210.800

Verpflichtungsermächtigung in 2019 für 2020 bei IP-Nr. 210.800

Verpflichtungsermächtigung in 2019 für 2021 bei IP-Nr. 210.800

                                                                                                   

 

500.000 €

500.000 €

500.000 €

Es stehen Haushaltsreste zur Verfügung in Höhe von

     

Bisherige Mittelbereitstellungen für den gleichen Zweck sind bereits erfolgt in Höhe von

     

 

 

Summe der bereits vorhandenen Mittel

1.900.000

Gesamt-Ausgabebedarf (inkl. beantragter Mittelbereitstellung)              

3.757.000

 

Die Mittel werden benötigt         auf Dauer

                                                                einmalig für Auftragsvergabe im Jahr 2019      

 

Nachrichtlich:

Verfügbare Mittel im Budget zum Zeitpunkt der Antragstellung      

 Das Sachkonto ist nicht dem Sachkostenbudget zugeordnet.

Verfügbare Mittel im Deckungskreis                                                                          

 Die IP-Nummer ist keinem Budget bzw. Deckungskreis zugeordnet.

 

2. Ergebnis/Wirkungen

(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Auftragsvergabe für die Herstellung von Glasfaseranschlüssen für öffentliche Schulen

3. Programme/Produkte/Leistungen/Auflagen

(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Umschichtung von zwei Verpflichtungsermächtigungen aus dem Investitionshaushalt von Amt 24 in den Investitionshaushalt von Amt 40 in Höhe eines Gesamtbetrages von 1.857.000 €.

Die bei der IP-Nr. 217E.403 für die Sanierung der Sporthalle am Albert-Schweitzer-Gymnasium im Jahr 2019 für die Jahre 2020 und 2021 veranschlagte VE in Höhe von insgesamt 3.600.000 €, sowie die bei der IP-Nr. 231A.401 für die Generalsanierung des Werkstättentrakts der Berufsschule im Jahr 2019 für 2020 veranschlagte VE in Höhe von 1.000.000 € wird in 2019 nicht voll in Anspruch genommen, da sich der Maßnahmebeginn nach aktuellem Planungsstand jeweils verzögert.

 

Der Finanzmittelbedarf bei der IP-Nr. 210.800 „Investive IT-Erneuerung“ in Höhe von insgesamt 3.757.000 € begründet sich aus der Auftragsvergabe für die Glasfaseranschlüsse für Schulen.

 

Die nach durchgeführten Markterkundungsverfahren in 2017/2018 ehemals geschätzten Gesamtkosten haben sich durch Anschluss eines weiteren Standorts, Mehrkosten aufgrund exakter Trassenkalkulation, Preissteigerung in der Baubranche und interner Kalkulation und Angebotsrisiko des Anbieters nicht unwesentlich erhöht.

 

4. Prozesse und Strukturen

(Wie sollen die Programme/Leistungsangebote erbracht werden?)

Beschluss des Stadtrats zur Umschichtung der VEs.

 

Anlagen: