Bericht zur Kultur- und Kreativwirtchaft in der EMN - Sonderauswertung Erlangen

Betreff
Bericht zur Kultur- und Kreativwirtchaft in der EMN - Sonderauswertung Erlangen
Vorlage
IV/058/2019
Aktenzeichen
IV/sao
Art
Beschlussvorlage

1. Der „2. Bericht Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion Nürnberg“ wird zur Kenntnis genommen.

 

2. Die von Ref IV und Ref II beauftragte Sonderauswertung zur Situation der Kultur- und Kreativwirtschaft in Erlangen wird zur Kenntnis genommen.

 

3. Die in einem nächsten Schritt referatsübergreifende Entwicklung konkreter Handlungsstrategien und Maßnahmen zur Stärkung der künstlerischen und kreativen Branchen in Erlangen wird befürwortet.

 

4. Ref IV und Ref II werden gebeten, zu gegebener Zeit über durchgeführte Maßnahme/Projekte zu berichten.

1.    Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft hat im Jahr 2017 gemeinsam mit den Projektpartnern Forum Kultur der EMN (Geschäftsführung Ref IV) und Forum Wirtschaft und Infrastruktur der EMN (Geschäftsführung Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg) den 2. Bericht Kultur- und Kreativwirtschaft in der Europäischen Metropolregion in Auftrag gegeben. Dieser wurde im Mai 2019 veröffentlicht.

Die Kultur-und Kreativwirtschaft umfasst 11 Teilmärkte:

·         Musikwirtschaft

·         Buchmarkt

·         Kunstmarkt

·         Rundfunkwirtschaft

·         Markt für darstellende Künste

·         Designwirtschaft

·         Architekturmarkt

·         Pressemarkt

·         Werbemarkt

·         Software-/Games-Industrie

·         Filmwirtschaft

 

Ref IV zusammen mit Ref II nutzten im Rahmen des Gesamtprojektes die Chance der Beauftragung einer regionalen Sonderauswertung für die Stadt Erlangen.

Erstmals können mit diesem Datenreport Aussagen zum wirtschaftlichen Potenzial der Erlanger Kultur- und Kreativwirtschaft sowie zur Beschäftigungs- und Unternehmensstruktur in diesen Branchen getroffen werden.

 

Zusätzlich zu einer Einordnung dieser Kennzahlen im regionalen bis hin zum bundesweiten Vergleich werden die Lage der Künstler*innen und Kreativen, die Stärken und Besonderheiten, aber auch die Herausforderungen der Erlanger Kultur- und Kreativwirtschaft herausgearbeitet. Diese Sonderauswertung liegt der Beschlussvorlage bei.

 

Die vorliegende Studie soll als Grundlage zur Entwicklung konkreter Maßnahme und Strategien zur Stärkung der künstlerischen und kreativen Branchen in Erlangen herangezogen werden.

 

 

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

                 werden nicht benötigt

                 sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                               bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                         sind nicht vorhanden

Anlagen: werden zur Sitzung nachgereicht:

 

2. Bericht Kultur- und Kreativwirtschaft in der Europäischen Metropolregion Nürnberg, Mai 2019

 

Sonderauswertung Kultur- und Kreativwirtschaft Erlangen 2018

.)