Aktuelle Pendler- und Beschäftigtenentwicklung in Erlangen

Betreff
Aktuelle Pendler- und Beschäftigtenentwicklung in Erlangen
Vorlage
613/244/2019
Aktenzeichen
VI/61
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Die Bundesagentur für Arbeit hat ihre jährlich publizierten Datenreihen zur Beschäftigten- und Pendlerentwicklung für das Jahr 2018 fortgeschrieben. Wie bereits in der MzK 613/202/2018 für das Jahr 2017 berichtet wurde, pendelt der Großteil der in Erlangen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten über die Stadtgrenze zu ihrem Arbeitsplatz. Im Jahr 2018 hat sich diese Entwicklung weiter verstärkt.

 

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Erlangen liegt im vergangenen Jahr mit über 90.000 Arbeitnehmern auf einem Höchststand. Während zuletzt zwar ein kleiner Rückgang der Einpendlerzahlen zu verzeichnen war, pendelten im Jahr 2018 mehr Beschäftige denn je zum Arbeiten nach Erlangen (62.400, ca. +900 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte gegenüber 2017). Auch die Anzahl an Erlangern, die zum Arbeiten in die umliegenden Gemeinden pendelten, erhöhte sich im vergangenen Jahr um ca. 900 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (auf ca. 18.800). Die Summe der Ein- und Auspendler liegt somit mit ca. 81.200 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Jahr 2018 auf einem neuen Höchststand. Eine grafische Darstellung der Beschäftigten- und Pendlerentwicklung kann in Anlage 1 eingesehen werden.

 

Die ansteigenden Pendlerströme wirken sich erheblich auf die Verkehrsentwicklung aus, wie in der

Mzk 613/202/2018 anhand der regelmäßig durchgeführten Verkehrszählungen verdeutlicht wurde. Für das Jahr 2019 liegen entsprechende Zählungen noch nicht vor. Sobald dies der Fall ist, wird dem Ausschuss über die Verkehrsentwicklung über die Stadtgrenze berichtet.

Anlagen:

Anlage 1: Beschäftigten, Ein- und Auspendlerentwicklung in Erlangen