Neubau einer zweigruppigen Spielstube und zweigruppigen Grundschullernstube in Büchenbach Nord-West; Entwurf nach DA Bau 5.5.3

Der Entwurfsplanung für den Neubau einer zweigruppigen Spielstube und einer zweigruppigen Grundschullernstube an der Donato-Polli-Straße wird zugestimmt. Sie soll der Genehmigungs- und Ausführungsplanung zugrunde gelegt werden. Die weiteren Planungsschritte sind zu veranlassen.

 

Die aktuelle Kostenkonkretisierung (145.000 € gegenüber dem Vorentwurfsbeschluss Nr. 511/063/2018) wird zum Haushalt 2020 ff. angemeldet.

 

1.    Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Bedarfsgerechter Ausbau mit zusätzlichen Kindertagesplätzen für den Bereich Büchenbach-Nord. Dabei entstehen wohnortnah weitere integrative Plätze im Kindergarten- und Grundschulalter.

 

2.    Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Es soll ein Neubau mit Außenanlagen in Büchenbach-Nord, Donato-Polli-Straße, errichtet wer-den

 

3.    Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Auf den Beschluss des Vorentwurfs nach DA-Bau im JHA vom 15.11.2018 wird verwiesen.

 

 

Entwurfskonzept

 

Das Gebäude ist dreigeschossig und winkelförmig. Im Erdgeschoss ist die zweigruppige Spiel-stube mit direktem Bezug zur Freifläche angeordnet.

 

Im 1.Obergeschoss befinden sich beiden Nutzungsbereichen zugeordnete Räume (Mehr-zweckraum, Küche, Personal- und Therapieraum). Im 2.Obergeschoss wird das Raumangebot durch die Grundschullernstube mit allen erforderlichen Nebenräumen abgerundet. Die Erschließung der Geschosse erfolgt über ein innenliegendes Treppenhaus, sowie eine Außentreppe an der Gebäudenordseite.

Das östliche der beiden vorhandenen Bolzplatzfelder auf dem Baugrundstück (Fl.-Nr. 503/148) wird verkleinert und durch einen Hartplatz ersetzt, der südliche Bereich des Grundstücks für eine mögliche ÖPNV-Trasse über den Holzweg freigehalten.

 

Der Entwurf ist barrierefrei. Eine Abstimmung mit dem Behindertenberater ist erfolgt.

 

Eine Fassadenbegrünung an der Wandscheibe im Eingangsbereich sowie an der Außentreppe ist im Entwurf berücksichtigt. Im Bereich der Holzverschalung wird zum Schutz der Fassade auf eine Begrünung verzichtet.

Zusätzlich zu einer extensiven Dachbegrünung wird auf dem Dach eine Photovoltaikanlage installiert. Nisthilfen für Gebäudebrüter werden vorgesehen.

 

 

Zeitplan für die weiteren Planungsschritte

 

April 2019

Abgabe Zuschussantrag bei der Reg. von Mfr., Abgabe Bauantrag

April - September 2019

Ausführungsplanung, Vergabe

Herbst 2019

Baubeginn

Ende 2020

Fertigstellung

 

 

4.    Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

 

 

Das Ergebnis der Kostenberechnung kann zu dem derzeitigen Planungszeitpunkt nur mit einer Genauigkeit von +/- 10% ermittelt werden. Bei geschätzten Gesamtkosten in Höhe von 3.730.000 € wird die Endabrechnungssumme damit voraussichtlich zwischen 3.357.000 € und 4.103.000 € liegen.

 

Der JHA beschloss am 15.11.2018 den Vorentwurf mit geschätzten Kosten i.H.v. 3.585.000 €. Die Kostenberechnung überschreitet diesen Betrag der damaligen Kostenschätzung um ca. 4 %.

 

Die Entwurfsplanung ergab für folgende Bereiche eine Kostenkonkretisierung gegenüber dem Vorentwurf:

 

Mehraufwendungen Baukonstruktion

  20.000 €

Mehraufwendungen Sanitär/Elektro:

  99.000 €

Anpassungen konjunkturbedingte Kostenmehrungen

  26.000 €

 

Gesamt

  145.000 €

 

Der Betrag der Kostenkonkretisierung soll im Rahmen des Haushalts 2020 ff. bereitgestellt werden.

 

Mittelabfluss

 

 

 

 

 

 

bis 2019

2020

2021

2022

Gesamt

HH 2019

 

 

 

 

 

Bau
VE

1.630.000

1.230.000

VE 1.430.000

200.000

3.060.000

 

 

Anmeldung HH 2020

1.630.000

1.600.000

500.000

3.730.000

Bau

VE

 

VE 1.430.000

VE 500.000

 

 

 

 

Investitionskosten:

3.730.000€

bei teilw. vorh. auf IPNr.: 365E.408

Sachkosten:

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

2.165.000€

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

                 werden nicht benötigt

                 sind vorhanden auf IvP-Nr.365E.408 i.H.v.            3.060.000 €

                       bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk

                 sind nicht vorhanden i.H.v.                                         525.000 € (Beschluss Vorentwurf)
                                                                                                      zzgl.       145.000 €
                                                                                                      =             670.000 €

 

Zuschuss

Die Baumaßnahme wird vom Freistaat Bayern bezuschusst. Ein entsprechender Zuschussantrag wird bei der Regierung von Mittelfranken eingereicht.

Die voraussichtliche Fördersumme beträgt:                2.165.000 €

 

 

Bearbeitungsvermerk des Revisionsamtes

 

Die Entwurfsplanungsunterlagen mit ergänzender Kostenermittlung haben dem Revisionsamt gemäß Nr. 5.5.3 DA-Bau vorgelegen und wurden einer kurzen Durchsicht unterzogen.
Bemerkungen waren

 

                                 nicht veranlasst

                                 veranlasst (siehe anhängenden Vermerk)

 

                                                                                                      22.02.19               gez. Auernhammer

                                                                                              ……………………………………………….

                                                                                                                              Datum, Unterschrift

 

 

Anlagen:             Lageplan, Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Freiflächenpläne, Erläuterungsbericht,                            Baunutzungskosten