ErlangenPass - Einrichtung einer Online-Schnittstelle

Betreff
ErlangenPass - Einrichtung einer Online-Schnittstelle
Vorlage
50/147/2019
Aktenzeichen
V/50/WM021 T.2442
Art
Mitteilung zur Kenntnis

Der Bericht der Verwaltung dient zur Kenntnis.

Möglichkeit der Onlineanmeldungen für Inhaber/innen des ErlangenPasses

 

Für Kurse oder Veranstaltungen waren bisher Onlineanmeldungen für ErlangenPass-Inhaber/Inhaberinnen nur sehr eingeschränkt möglich. Um die Teilhabe an Veranstaltungen zu erleichtern und zu fördern, möchte das Sozialamt auch ErlangenPass-Inhabern/Inhaberinnen künftig die Möglichkeit eröffnen, Kurse oder Veranstaltungstickets schnell und bequem online zu buchen. Auf Anregung des Amtes für Soziokultur wurde inzwischen eine Schnittstelle zur entsprechenden Software des Sozialamtes eingerichtet.

Über eine SSL-verschlüsselte URL (Internetadresse) kann eine Echtzeit-Validitätsprüfung von Kartennummern erfolgen, welche in den Anmeldeformularen der Partner programmiert werden kann.

Bei Online-Anmeldungen mit ErlangenPass werden künftig die Kartennummer und Teile des Namens des Karteninhabers übermittelt. Im System des Sozialamtes wird anschließend überprüft, ob die übermittelten Daten mit den Daten im System übereinstimmen und ob die abgefragte Kartenummer für das aktuelle Jahr gültig ist.

Ist die Kartennummer valide, kann die Buchung mit Berücksichtigung der Ermäßigung erfolgen. Damit ist gewährleistet, dass sich ausschließlich der Karteninhaber mit seinem ErlangenPass anmelden kann und seitens des Sozialamtes keine personenbezogenen Daten übermittelt werden.

Zusätzlich hat der Software-Anbieter (Fa. Syrcon) entsprechende Maßnahmen getroffen um Missbrauch auszuschließen und Datenschutz zu gewährleisten. 

Die einmalig anfallenden Kosten der Programmierung (in Höhe von 980 € netto) wurden vom Sozialamt übernommen. Weitere Kosten für Partner und Sozialamt werden nicht entstehen.

Das Amt für Soziokultur beabsichtigt die ErlangenPass-Online-Schnittstelle bis zum Osterferienprogramm einzurichten. Weitere Partner wie VHS, Jugendkunstschule, Musikschule oder Deutscher Kinderschutzbund haben bereits ebenfalls Interesse an der Online-Schnittstelle bekundet.