Durchführung eines Tags der Offenen Tür der Stadtverwaltung

Betreff
Durchführung eines Tags der Offenen Tür der Stadtverwaltung
Vorlage
13/263/2018
Aktenzeichen
OBM/13
Art
Beschlussvorlage

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, ab 2019 alle zwei Jahre einen Tag der Offenen Tür durchzuführen. Beim Tag der Offenen Tür sollen ausgewählte Tätigkeitsfelder und Dienstleistungen der Stadtverwaltung einem breiten Publikum vorgestellt werden.

Die erforderlichen Haushaltsmittel in Höhe von 20.000 € werden zum Haushalt 2019 angemeldet

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

Der letzte Tag der Offenen Tür der Stadt Erlangen wurde 2006 nach der Rathaussanierung durchgeführt und erfreute sich großer Beliebtheit. Seither hat die Kernverwaltung kein entsprechendes Angebot mehr unterbreitet. Dezentrale Angebote wie der Tag der Offenen Tür der Feuerwehr, der Aktionstag „Deine Stadt und Du“ oder auch die Rathausführungen beim Tag des Offenen Denkmals 2017 zeigen, dass das Interesse der Bürgerinnen und Bürger an der Arbeit „ihrer“ Stadtverwaltung sehr hoch ist. Ein Tag der Offenen Tür bietet die Möglichkeiten, Verwaltungshandeln lebendig darzustellen und damit auch Rechenschaft über die Verwendung von Steuergeldern abzugeben. Zugleich ist er eine Chance, die Stadt als attraktive Arbeitgeberin darzustellen.

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Der Tag der Offenen Tür soll sich im Wesentlichen auf Rathaus (EG, 1. OG, ggf. 6. OG mit Kantine und Druckerei sowie 14. OG) und den Rathausplatz beschränken. Im Rathaus können sich ausgewählte Dienststellen an Informationstafeln und –tischen präsentieren. Diese Möglichkeit soll auch den Fraktionen des Erlanger Stadtrats gegeben werden. Der Rathausplatz bietet die Möglichkeit, Fahrzeuge usw. zu zeigen. Außenstellen sollen nur im Ausnahmefall zusätzlich geöffnet werden. Der Termin des Tags der Offenen Tür soll so abgesprochen werden, dass keine Konkurrenz zu bereits bestehenden Veranstaltungen der Stadt entsteht.

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Der Tag der Offenen Tür bringt einen hohen Koordinations- und Ressourcenaufwand mit sich. 13-1 als Federführend organisierende Dienststelle wird deshalb auch auf die Unterstützung eines externen Dienstleisters zurückgreifen.


 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

bei IPNr.:

Sachkosten:

20.000 €

bei Sachkonto:

Personalkosten (brutto):

bei Sachkonto:

Folgekosten

bei Sachkonto:

Korrespondierende Einnahmen

bei Sachkonto:

Weitere Ressourcen

 

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden auf IvP-Nr.      

                        bzw. im Budget auf Kst/KTr/Sk        

                    sind nicht vorhanden

Anlagen: