Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2017 des Amtes 33

Betreff
Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2017 des Amtes 33
Vorlage
33/017/2018
Aktenzeichen
III/33/HM027
Art
Beschlussvorlage

Dem bereinigten Gesamtbudgetergebnis 2017 des Amtes 33 i.H.v. -97.287,41 EUR und dem entsprechend den Budgetierungsregeln vorgesehenen Ausgleich des Verlustes durch Entnahme aus der Sonderrücklage Budgetergebnis des Amtes i.H.v. 97.287,41 EUR wird zugestimmt.

 

Mit dem Vorschlag zur Verwendung der Restmittel in der Budgetrücklage des Amtes i.H.v. 135.365,26 EUR besteht, vorbehaltlich der Beschlussfassung über die Übertragung der Budgetergebnisse durch den Stadtrat, Einverständnis.

 

1.    Ergebnis/Wirkungen

Die Entnahme aus der Sonderrücklage Budgetergebnis wurde in der Übertragung und Verwendung des Budgetergebnisses 2016 angekündigt.

 

2.    Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

 

 

in EUR

2.1

Das bereinigte Gesamtbudgetergebnis 2017 des Amtes 33 beträgt

-97.287,41

 

(2016: 76.803,25 EUR, 2015: 146.369,56 EUR)

 

 

 

 

Die Lastschriften aus der Abrechnung der Personalaufwendungen 2017 haben betragen

 

für das 1.Quartal

 

 

 

für das 2.Quartal

4.419,56

 

 

für das 3.Quartal

 

 

 

für das 4.Quartal

 

 

 

Der Budgetrahmen wurde durch die Lastschriften somit reduziert um insgesamt 

4.419,56

 

 

 

 

In den Investitionshaushalt 2017 wurden übertragen

0,00

 

(2016: 0,00 EUR, 2015: 0,00 EUR)

 

 

 

 

Das bereinigte Gesamtbudgetergebnis ist zurückzuführen auf:

 

Die Kosten für die Bürgerentscheide ERBA-Siedlung und Landesgartenschau sind von der Stadt Erlangen zu tragen. Für die Bundestagswahl 2017 steht die Restzahlung vom Bund aus.

 

 

2.2

Das Arbeitsprogramm 2017 konnte wie geplant erfüllt werden:

 

 

2.3

Der vorgesehene Verlustvortrag ist der beiliegenden Budgetabrechnung der Kämmerei zu entnehmen.

 

 

2.4

Zum Ausgleich des Verlustvortrages sind folgende Maßnahmen geplant (Einsparvolumen in EUR):

Beträge in Euro

 

2.4.1

 

 

 

2.4.2

 

 

 

2.4.3

 

 

 

2.4.4

 

 

 

2.5

Entwicklung der Budgetergebnisrücklage des Amtes 33 in 2017

 

Stand am 01.01.2017

168.234,28

 

Entnahmen 2017 aufgrund Fachausschussbeschluss vom (XX.XX.2017)

 

 

 

geplante
Entnahme

tatsächliche Entnahme

 

 

für

 

 

 

 

für

 

 

 

 

für

 

 

 

 

tatsächliche Entnahmen gesamt:

0,00

 

zuzüglich Gutschriften aus der Abrechnung der Personalaufwendungen 2017

 

 

Gutschrift 1. Quartal

25.843,59

 

 

Gutschrift 2. Quartal

 

 

 

Gutschrift 3. Quartal

38.574,80

 

 

Gutschrift 4. Quartal

 

 

 

Gutschriften Personalabrechnung gesamt:

64.418,39

 

abzüglich Rücklagenentnahme zur Vermeidung eines Verlustvortrages

97.287,41

 

= gegenwärtiger Rücklagenstand

 

135.365,26

 

 

 

 

 

Folgende Verwendung des gegenwärtigen Rücklagenstandes ist geplant:

 

 

2.5.1

Gefährdungsgutachten im Amt

5.000

 

2.5.2

Fortbildung/Schulungen (wegen hohem Personalwechsel im Amt)

30.000

 

2.5.3

Aushilfspersonal Wahl

40.000

 

2.5.4

Umbaumaßnahme Händlerschalter/Hintergrundarbeitsplätze

35.000

 

2.5.5

Gutachterkosten für Unterbringungen nach Art. 7 Unterbringungsgesetz

20.000

 

 

3.    Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

 

4.    Ressourcen
Budgetrücklagenzuführung entfällt

 

Anlagen:

1 Budgetabrechnung

1 Sonderrücklage Budgetergebnisse