Weiterentwicklung ErlangenPass; Antrag der SPD-Fraktion vom 30.01.2018 (017/2018)

Betreff
Weiterentwicklung ErlangenPass; Antrag der SPD-Fraktion vom 30.01.2018 (017/2018)
Vorlage
50/106/2018
Aktenzeichen
V/50/WM021 T.2442
Art
Beschlussvorlage

1. Die Ausführungen der Verwaltung werden zustimmend zur Kenntnis genommen.

2. Der Fraktionsantrag der SPD – Fraktion vom 30.01.2018 (Nr. 017/2018) ist damit bearbeitet.

3. Die Verwaltung wird über die weitere Entwicklung berichten.

 

Mit dem Antrag wurde der Fokus auf die Verbesserung der kulturellen Teilhabe durch den ErlangenPass gelegt und für verschiedene Angebote städtischer Ämter eine kostenlose Nutzung bei Vorlage des ErlangenPasses eingefordert.

Folgende Maßnahmen wurden eingeleitet bzw. von  folgenden ersten Ergebnissen kann berichtet werden:

Stadtmuseum

Ab dem 01.04.2018 haben ErlangenPassInhaber freien Eintritt in das Stadtmuseum (auch für Sonderausstellungen) und auch die Führungen sind ab diesem Zeitpunkt kostenlos (Beschluss des Stadtrates vom 22.02.2018; Nr. 46/033/2017/1)

Kunstpalais

Auch das Kunstpalais nimmt die Anregung auf und gewährt zukünftig freien Eintritt (auch für Sonderausstellungen) und kostenlose Führungen für ErlangenPass-Inhaber. Da das Kunstpalais derzeit seine Entgeltordnung überarbeitet, ist der Zeitpunkt für eine Neuregelung günstig. Mit der neuen Entgeltordnung tritt die Neuregelung für ErlangenPass-Inhaber in Kraft.

 

Stadtbibliothek

Der Antrag, dass die Jahresgebühr der Stadtbibliothek für die Inhaberinnen und Inhaber des ErlangenPasses entfallen soll, wurde mit der Stadtbibliothek thematisiert. Grundsätzlich besteht die Bereitschaft für eine solche Regelung, allerdings stehen der Stadtbibliothek in 2018 die Mittel für eine kostenlose Nutzung nicht zur Verfügung. Ab dem Haushaltsjahr 2019 sollen die entsprechenden Mittel beantragt werden und die Jahresgebühr soll für die Inhaberinnen und Inhaber des ErlangenPasses entfallen.

 

Vorstellung in den Stadtteilbeiräten

Ziele und Umfang des ErlangenPasses soll in den Stadtteilbeiräten vorgestellt werden.

Die Bereitschaft und das Angebot der ErlangenPassStelle wurden bereits an die Stadtteilbeiräte kommuniziert. Konkrete Terminvorschläge/ Einladungen der Stadtteilbeiräte erfolgten noch nicht.

 

Zusammenarbeit mit der Kulturtafel

Die Angebote der Kulturtafel werden von den Mitarbeiter/innen der Kulturtafel präsentiert.

Eine verstärkte Zusammenarbeit/ Vernetzung mit der Kulturtafel wurde besprochen und folgende Maßnahmen auf den Weg gebracht:

·        Die Mitarbeiterin der Kulturtafel wird eine Liste mit regelmäßigen Angeboten zusammenstellen und an die ErlangenPassStelle weiterleiten; diese kann bei der ErlangenPassStelle ausgelegt  und das Angebot noch stärker beworben werden

·        Die ErlangenPassStelle berät verstärkt die Angebote mit dem Hinweis, dass die Angebote der Kulturtafel kostenfrei sind.

·        Kulturtafel plant ein Plakat im DinA4-Format zu drucken und dieses soll zusammen mit Newsletter und der allgemeinen Angebotsübersicht bei der ErlangenPassStelle zu platziert werden.

·        Weitere Möglichkeiten der Vernetzung und Veröffentlichung in den digitalen Medien wurden reflektiert und angestoßen.

 

Anlagen: 1. Antrag der SPD-Fraktion v. 30.01.2018 (017/2018)