Übertragung der Ratschlags-Mittel SPD Fraktionsantrag 122_2017 vom 17.10.2017

Betreff
Übertragung der Ratschlags-Mittel SPD Fraktionsantrag 122_2017 vom 17.10.2017
Vorlage
55/014/2018
Aktenzeichen
Amt 55
Art
Beschlussvorlage

Der Bericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen. Der SPD Fraktionsantrag 122/2017 vom 17.10.2017, „Optionskommune GGFA; Antrag zum Arbeitsprogramm des Amtes 50“ in ergänzter Fassung (siehe Anlage 01) ist hiermit bearbeitet.

Das Arbeitsmarktprogramm 2018 des Jobcenters, GGFA AöR ist hiermit in beiliegender Fassung beschlossen.

In der Sitzung des HFPA vom 14.11.2017 waren entsprechend dem oben bezeichneten Antrag weitere Mittel zur Integration von Langzeitarbeitslosen für den Haushalt 2018 bereitgestellt worden. Im Übrigen richtete sich der Antrag inhaltlich – korrekt - an das Jobcenter in Form der GGFA A.ö.R. und betraf die Inhalte deren Arbeitsmarktprogramms. Insoweit wurde die Erledigung des Antrags zurückgestellt, bis die GGFA die mit den bereitgestellten, zusätzlichen Mitteln geplanten Maßnahmen konkretisiert und ihr Arbeitsmarktprogramm entsprechend überarbeitet. Dies ist mittlerweile geschehen. Das Arbeitsmarktprogramm ist nachstehend dis bezüglich auszugsweise zitiert und liegt in vollständiger Form als Anlage bei.

 

„Gesundheitsförderung für arbeitslose Menschen – Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in Lebenswelten“

Mit den „Ratschlag-Mitteln“  wird zur Begleitung des Projekts, das die GGFA zusammen mit den Krankenkassen durchführt, eine Fachstelle für Gesundheit im Fallmanagement finanziert. Sie soll den Fallmanagern und Fallmanagerinnen in Fragen der Gesundheitsförderung Betroffener als Kontaktperson zur Koordinationsstelle bei den Krankenkassen dienen und Schnittstellenprozesse bidirektional bedienen. Es sollen z.B. mögliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Krankenkassenprojekt gesichtet werden, Bedarfslagen identifiziert werden und diese Bedarfe zur Umsetzung an die Koordinierungsstelle der Krankenkassen des Verzahnungsprojekts gesammelt weitergegeben werden. Die Koordinierungsfunktion der Krankenkassen bleibt hiervon unberührt.

 

Vorbereitungsprojekt „WarmUp“ im Bereich Dienst-, Lasten- und Leihfahrräder der Stadt Erlangen

Dafür stehen aus den „Ratschlag-Mitteln“ 211.000 € zur Verfügung, die ab April 2018 in den Start investiert werden. Gleichzeitig wird dieses Vorbereitungsprojekt eine für 2019 schon avisierte Ausweitung der Beschäftigungsförderung im Bereich Wartung Fahrradparkanlage am Bahnhof Erlangen und Betrieb einer Servicestation vorbereiten und die dafür erforderlichen Ressourcen aufbauen.

 

Anlagen: GGFA Arbeitsmarktprogramm 2018

                     Fraktionsantrag 122/2017