Michael-Poeschke-Schule; Einrichtung einer Partnerklasse und Schaffung des 2. Fluchtweges aus dem Untergeschoß der Turnhalle, Beschluss gemäß DA- Bau 5.5.3, Entwurfsplanung

Betreff
Michael-Poeschke-Schule; Einrichtung einer Partnerklasse und Schaffung des
2. Fluchtweges aus dem Untergeschoß der Turnhalle,
Beschluss gemäß DA- Bau 5.5.3 Entwurfsplanung
Vorlage
242/250/2018
Aktenzeichen
Ref. VI/24
Art
Entwurfsplanungsbeschluss nach DA Bau

Der Entwurfsplanung mit Kostenberechnung für die Schaffung einer Partnerklasse an der Michael- Poeschke Grundschule wird vorbehaltlich der positiven Begutachtung im Bildungs- und Jugendhilfeausschuss am 15.03.2018 zugestimmt. Die Entwurfsplanung soll der Genehmigungs- und Ausführungsplanung zugrunde gelegt werden. Die weiteren Planungsschritte sind zu veranlassen.

Auf die Beschlussvorlage 40/114/2017 „Errichtung einer Partnerklasse in Erlangen ab dem Schuljahr 2018/2019“ wird inhaltlich verwiesen.

 

Der Entwurfsplanung mit Kostenberechnung für die Schaffung des 2.Fluchtweges aus dem Untergeschoß der Turnhalle wird vorbehaltlich der positiven Begutachtung im Bildungs- und Jugendhilfeausschuss am 15.03.2018 zugestimmt. Die Entwurfsplanung soll der Genehmigungs- und Ausführungsplanung zugrunde gelegt werden. Die weiteren Planungsschritte sind zu veranlassen.

 

Auf Grund der besonderen Dringlichkeit (die Maßnahmen sollen zum Schuljahresbeginn 2018 bereits fertig gestellt sein) ist die vorbehaltliche Beschlussfassung im BWA mit anschließender Begutachtung im Bildungs- und Jugendhilfeausschuss zweckmäßig.

 

1.   Ergebnis/Wirkungen
(Welche Ergebnisse bzw. Wirkungen sollen erzielt werden?)

In der Sitzung des Bildungsausschusses am 04.05.2017 wurde die Einrichtung einer Partnerklasse an der Michael-Poeschke-Schule beschlossen. Eine Überprüfung des Raumprogramms an der MPS ergab seinerzeit, dass im Schulgebäude keine Raumreserven vorhanden sind, die die Aufnahme einer Partnerklasse zulassen. Die defizitäre Raumsituation soll daher durch die Aufstellung einer mobilen Raumeinheit gelöst werden, in welcher zukünftig ein Fachraum eingerichtet wird. Somit ist sichergestellt, dass alle Klassen im Schulhaus untergebracht und von den Partnerklassen zwei nebeneinander liegende Klassenzimmer im Seitengebäude im EG belegt werden können, was ein gemeinsames Arbeiten ermöglicht. Das Raumprogramm für die Partnerklasse sieht weiter einen Sozialraum und einen pädagogischen Nebenraum vor. Diese befinden sich neben den beiden Klassenräumen.

Um die aktuell von außen zugängliche Toilettenanlagen und somit auch die Behindertentoilette barrierefrei zu erschließen, soll dieser Bereich niederschlags- und temperaturunabhängig an das Nebengebäude angebunden werden. Die mobile Raumeinheit soll hierbei ebenfalls mit erschlossen werden. Weiter ist es nötig, das gesamte Gebäude (alle Eingänge an Haupt-, Neben- und Turnhallengebäude) mit behindertengerechten Zugängen auszustatten.

Die Schaffung der Fluchttreppen ist notwendig, um die baurechtlich geforderten Flucht- und Rettungswege aus dem Untergeschoss der Turnhalle sicherzustellen. Die bautechnische Sanierung der Stützmauern dient dem Substanzerhalt und der Wertsicherung der Turnhalle der Michael- Poeschke Grundschule.

 

 

2.   Programme / Produkte / Leistungen / Auflagen
(Was soll getan werden, um die Ergebnisse bzw. Wirkungen zu erzielen?)

Partnerklasse:

Die Partnerklasse mit pädagogischem Nebenraum und Sozialraum wird im bestehenden Seitengebäude eingerichtet.
Die gesamte Schule erhält barrierefreie Eingänge.
Der Zugang zu den WC- Anlagen wird mittels einer Pfosten-Riegelkonstruktion überdacht und beheizt.
Im Schulhof wird eine mobile Raumeinheit für das entfallende Klassenzimmer angemietet und aufgestellt.

 

2. Fluchtweg Turnhalle Untergeschoß:

Die Fluchttreppenanlage wird aus Betonblockstufen errichtet.

Betonsanierung der Stützwände:

-       Entfernung von Fehlstellen und Abplatzungen

-       Freilegen der Armierung mit anschließenden Korrosionsschutz

-       Reprofilierung

 

Terminschiene (geplant)

- Baubeginn:                                 Mai `18

- Fertigstellung                             August `18

- Aufnahme des Betriebs:            Schulbeginn `18

 

3.   Prozesse und Strukturen
(Wie sollen die Programme / Leistungsangebote erbracht werden?)

Projektleitung:       Sachgebiet 242-1/BU

 

4.   Ressourcen
(Welche Ressourcen sind zur Realisierung des Leistungsangebotes erforderlich?)

Investitionskosten:

470.000€

IPNr.: 211J.573

Sachkosten: von Vorabdot. 24.21BSA

100.000€

Sk:521114/ Kst:929980/Ktr:11170010

Sachkosten: von Vorabdot. 24.21CA2

180.000€

Sk:521112/ Kst:920512/Ktr:11130010

Sachkosten: von Vorabdot. 24.21BUA

45.000€

Sk:521112/ Kst:929980/Ktr:11170010

Sachkosten: auf Vorabdot. 24.21BUA

89.200€

Sk:521112/ Kst:929980/Ktr:11170010

Sachkosten:

50.000€ (p.a.)

Voraussichtliche Miete mobile Raumeinheit und Einrichtungskosten
(Grobschätzung) im Budget  Amt 40 vorhanden

Personalkosten (brutto):

Sk:

Folgekosten

Sk:

Korrespondierende Einnahmen

Max.369.000 €

FAG-Förderung (s.u)

Weitere Ressourcen

 

 

Der FAG-Antrag für die geplante Inklusionsmaßnahme wurde am 29.01.2018 durch das Schulverwaltungsamt an die Regierung von Mittelfranken gestellt. Zu den Gesamtkosten wurde ein Zuschuss i. H. v. 369.000 € beantragt. Hier bleibt jedoch abzuwarten, welche Kosten tatsächlich von der Regierung als förderfähig im Rahmen der Inklusionsmaßnahme anerkannt werden und mit welcher Fördersumme zu rechnen ist. Eine abschließende Aussage kann entsprechend erst nach Rückmeldung von der Regierung getroffen werden.

 

 

Kostengliederung:

Für die Partnerklasse

KGR 300, Baukonstruktionen                             592.000 € (ohne mobile Raumeinheit)

KGR 400, techn. Gebäudeausstattung                 91.000 €

KGR 700, Baunebenkosten (Honorare)             112.000 €

Summe:                                                               795.000 €

 

 

 

Für den 2. Fluchtweg Untergeschoß Turnhalle:

KGR 300, Baukonstruktionen                             76.700€

KGR 700, Baunebenkosten (Honorar)               12.500€

Gesamt                                                                89.200€

 

Haushaltsmittel

              werden nicht benötigt

              sind vorhanden

              sind nicht vorhanden

 

Bearbeitungsvermerk des Revisionsamtes

 

Die Entwurfsplanungsunterlagen mit ergänzender Kostenermittlung haben dem Revisionsamt gemäß Nr. 5.5.3 DA-Bau vorgelegen und wurden einer kurzen Durchsicht unterzogen.
Bemerkungen waren

 

                          nicht veranlasst

                          veranlasst (siehe anhängenden Vermerk)

 

 

                                                                              19.02.2018     gez. i.A. Grasser

                                                                                               Datum, Unterschrift

 

 

 

Anlagen:        Baueingabeplanung für die Partnerklasse

                        Entwurfsplanung Stützwände und Fluchtweg

                        Übersicht Rampen (mit Haupt- und Nebengebäude und Turnhalle)